Unwetter: Hagel verwüstet Gartenbau-Betrieb

Veröffentlichungsdatum:

Durch das Unwetter gab es Totalausfall bei feinblättrigen Kulturen, auf die sich der Gartenbau-Betrieb in Korntal-Münchingen spezialisiert hat. Foto: Gartenbau-Versicherung

Die Unwetter-Schäden im Gartenbau reißen nicht ab. Jüngstes Opfer ist ein großer Gemüsebau-Betrieb in der Region Stuttgart, in dem ein schweres Gewitter einen Schaden von insgesamt rund einer halben Million Euro anrichtete.

Das Unwetter, das in der vergangenen Woche über Stuttgart und die Region nördlich davon hinweg zog, war lokal von beachtlichem Hagelschlag begleitet – so auch im rund 20 Kilometer entfernten Korntal-Münchingen.

Unwetter zerstört großen Gemüsebau-Betrieb mit Salatproduktion

Im Gartenbau wurde hier vor allem ein großer Gemüsebau-Betrieb mit Salatproduktion getroffen, berichtet die Gartenbau-Versicherung gegenüber der TASPO. Der betroffene Betrieb umfasst eine Fläche von 10.500 Quadratmetern, davon knapp 7.000 Quadratmeter mit Glaseindeckung und 3.500 Quadratmeter Foliengewächshäuser. Bei der Hälfte der (Glas-)Gewächshäuser handelte es sich um deutsche Normbauweise.

Die Eindeckung dieser Häuser mit genörpeltem Glas erlitt einen Totalschaden, so die Gartenbau-Versicherung. In den Venlo-Häusern, die die andere Hälfte der Glasfläche ausmachen, umfasst der Schaden demnach etwa 40 Prozent. Hier habe sich die Verwendung des widerstandsfähigeren Vier-Millimeter-Blankglases vorteilhaft ausgewirkt. Im gesamten Betrieb seien die darunter befindlichen Schirmanlagen entsprechend stark geschädigt worden.

Gartenbau-Betrieb muss nach Unwetter alle Kulturen unter Glas entsorgen

Sämtliche unter Glas befindlichen Kulturen mussten entsorgt werden, so der Versicherer. Aufgrund der Produktion in Erde sei zudem eine Abtragung der obersten Bodenschicht erforderlich. Durch den Eintritt größerer Regenmassen ist den Angaben zufolge weiterer Schaden in der Vermarktungshalle und insbesondere an der dort befindlichen Bürotechnik entstanden.

Die Gartenbau-Versicherung machte sich bereits am Vormittag nach dem Unwetter ein Bild von der Situation. Nach eingehender Schadenfeststellung schätzt sie den versicherten Gesamtschaden auf 400.000 bis 500.000 Euro. Bereits wenige Tage später sei die erste Vorauszahlung erfolgt, um die Reparaturarbeiten und den Kauf des Glases zeitnah sicherzustellen.

Zehn weitere Gartenbau-Betriebe in der Region Stuttgart erleiden Unwetter-Schäden

Insgesamt waren nach Informationen der Gartenbau-Versicherung in der Region Stuttgart rund zehn weitere Betriebe vom Unwetter betroffen, mit jedoch deutlich geringeren Schäden. Hierbei handelte es sich überwiegend um Freilandbetriebe.

Cookie-Popup anzeigen