Alle News

Valentinstag: regionale Unterscheide beim Blumen schenken

, erstellt von

In welchem deutschen Bundesland werden zum Valentinstag die meisten Blumen verschenkt? Das wollte der Blumenversender Fleurop wissen und hat mit Blick auf den bevorstehenden „Tag der Liebenden“ seine Datenbank entsprechend durchforstet.

Blumen zählen nach wie vor zu den beliebtesten Geschenken am Valentinstag. Foto: Pixabay

Münchner verschenken drei Mal so viele Sträuße wie Bremer

Wie sich bei der Recherche herausstellte, gibt es zwischen den Hauptstädten der 16 deutschen Bundesländer deutliche Unterschiede. München etwa war im vergangenen Jahr laut Fleurop die „Hauptstadt der Kavaliere“. Dort wurden zum Valentinstag 2018 im bundesweiten Vergleich der Landeshauptstädte die meisten Blumen verschenkt.

Heruntergebrochen auf die Zahl der jeweiligen Einwohner wurden in der bayerischen Metropole mehr als drei Mal so viele Sträuße wie in Bremen verschenkt, dem Schlusslicht der Statistik des Blumenversenders. Ebenfalls auf den hinteren Rängen rangieren demnach Hannover und Saarbrücken.

Kein wirkliches Nord-Süd- oder West-Ost-Gefälle zum Valentinstag

Das Mittelfeld besetzen Wiesbaden, Magdeburg, Erfurt und Dresden, wohingegen in Stuttgart, Hamburg, Potsdam und Düsseldorf – ebenso wie in München – im vergangenen Jahr viele Valentinstags-Fans zu finden waren.

Generell gefeiert wird der Valentinstag laut Fleurop jedoch in der gesamten Bundesrepublik. „Es gibt kein wirkliches Nord-Süd- oder West-Ost-Gefälle“, so der Blumenversender. Darüber hinaus leitete Fleurop aus seiner Datenbank ab, dass die Schenkenden kaum in Fernbeziehungen lebten. „Ein Großteil der Besteller und Empfänger haben dieselbe Postleitzahl“, so die Beobachtung.

Lieblingsstrauß der Deutschen aus Rosen, Tulpen und Anemonen

Insgesamt wurde in den Hauptstädten der 16 deutschen Bundesländer am 14. Februar 2018 etwa alle fünf Sekunden ein Blumenstrauß von Fleurop mit persönlicher Liebesbotschaft an seinen Empfänger überreicht.

Bestseller am vergangenen Valentinstag war bei dem Blumenversender übrigens ein Gebinde namens „Für immer Liebe“ – ein rund gebundener Strauß aus Rosen, Tulpen, Anemonen und saisonalen Blüten, alles in Rot-Pink mit weißen Akzenten. „Fast 20 Prozent aller Besteller wählten diese Kreation aus dem mehr als 100 Produkte umfassenden Fleurop-Sortiment für ihr Herzblatt aus“, so das Resümee.