Alle News

Valentinstag: Royal FloraHolland setzt Millionen um

, erstellt von

300 Millionen Blumen und 20 Millionen Pflanzen hat die Royal FloraHolland in der Woche vor dem Valentinstag umgeschlagen – und damit eine fast doppelt so hohe Liefermenge wie in regulären Wochen. Insgesamt 140 Millionen Euro Umsatz kann die niederländische Versteigerung in der „Valentinswoche“ verbuchen.

Rosen stehen als Geschenk zum Valentinstag hoch im Kurs. Foto: MichaelGaida/Pixabay

Rosen & Co. in Rot- und Pastelltönen gefragt

Bei Schnittblumen waren rund um den Valentinstag insbesondere Rosen (100 Millionen), Tulpen (120 Millionen) und Chrysanthemen (23 Millionen) in Rot- oder Pastelltönen gefragt, so die Royal FloraHolland. Gestiegen ist die Nachfrage den Angaben zufolge aber auch bei anderen Blumen wie Gerbera, Lilien und Alstroemeria.

Ebenfalls als Valentinspräsent beliebt waren der Vermarktungsorganisation zufolge Topf- und Zimmerpflanzen. So setzte die Royal FloraHolland in der vergangenen Woche unter anderem 3,5 Millionen Orchideen, anderthalb Millionen Topfrosen sowie eine halbe Million Anthurien um.

Vorlieben variieren von Land zu Land

Hauptabnehmer für „Valentinsblumen“ sind nach Auskunft der Versteigerung vor allem Deutschland, Frankreich und Großbritannien. Unterschiede gibt es allerdings bei den Vorlieben – während Briten und Franzosen ihre Zuneigung bevorzugt mit Rosensträußen bekunden, verschenken Deutsche und Niederländer zu Valentin gerne ein bunt gemixtes Blumenbukett.