Alle News

VBA Aalsmeer: Neues Telefon-Netzwerk, zukunftsbezogen und rationell

Das niederländische Blumenversteigerungs-Unternehmen VBA Aalsmeer startet in den nächsten Monaten ein neues Netzwerk für Datenkommunikation und Telefonverkehr mit Hilfe der Internet-Technologie. Damit könnten Telefon- und PC-Anwendungen innerhalb des Veilingkomplexes flexibel miteinander gekoppelt werden, teilten die Aalsmeerer mit.

Das neue Netzwerk senke auch die Unterhalts- und Gesprächskosten, insbesondere bei internationalen Gesprächen. Die VBA investiert rund zwei Millionen Euro in die Anpassung des Datennetzwerks und den Austausch des alten Telefonnetzes. Übrigens gibt es im Aalsmeerer Veilingkomplex etwa 5000 Telefonanschlüsse. Mit dem zentralen Netzwerk wird der gesamte Betriebsverkehr abgewickelt, einschließlich des Veilingprozesses selbst. Das neue Netzwerk soll Ende Juli fertig sein. Kunden der Veiling werden mit dem neuen System ab Ende 2006 in Berührung kommen, wenn das Netzwerk auf den neuen Käuferplätzen in den Versteigerungssälen installiert ist. Das Netzwerk soll zugleich sicher stellen, dass sich die nicht direkt im Saal anwesenden, aber per „Kaufen auf Abstand“ mitwirkenden Käufer einen Überblick zum Sortiment verschaffen können. Ende 2006 muss auch das neue IP-Telefonnetzwerk betriebsbereit sein. Der gesamte Telefonverkehr wird dann über eine IP-Zentrale abgewickelt. Ein großer Teil der heutigen analogen Telefone muss dank der IP-Konverter nicht ersetzt werden.