Alle News

VDG-Wintertagung findet im Rahmen der spoga+gafa statt

, erstellt von

Der Verband Deutscher Gartencenter (VDG) hat bekannt gegeben, dass aufgrund der Corona-Pandemie die Wintertagung verschoben werden musste und nun im Rahmen der spoga+gafa im Mai 2021 in Köln stattfinden wird. Auch die VDG-Mitgliederversammlung ist von Veränderungen betroffen und werde zum ursprünglichen Termin im Januar virtuell abgehalten.

Findet im kommenden Jahr im Rahmen der spoga+gafa statt, die VDG-Wintertagung. Foto: Renate Veth

Keine Planungssicherheit für Veranstaltung der Größenordnung

Mitte Januar 2021 war ursprünglich der Termin für die jährliche Wintertagung des VDG angesetzt, doch die aktuelle Situation habe den Verband dazu gezwungen, Maßnahmen zu ergreifen und die Tagung zu verschieben. „Durch das Hygienekonzept müssten wir auf so viele wichtige Bestandteile unserer Veranstaltung verzichten, dass sich der Charakter derart verändern würde, wie wir es nicht mehr vertreten wollen. Außerdem ändern sich die politischen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen fast täglich, sodass wir eine Veranstaltung dieser Größenordnung nicht mit der nötigen Planungssicherheit vorbereiten könnten“, erklärt VDG-Geschäftsführer Thomas Buchenau.

Synergien aus Kooperation mit Koelnmesse schöpfen

Um die Veranstaltung erfolgreich abhalten zu können, sei man eine einmalige Kooperation mit der Koelnmesse eingegangen. „Die Branchentagung wird auf den Termin 29.-31. Mai 2021 verlegt und findet auf dem Gelände der Koelnmesse statt, zeitgleich mit der spoga+gafa 2021“, gibt VDG-Präsidentin Martina Mensing-Meckelburg bekannt. Man wolle beiderseitig Synergien aus dieser Kooperation schöpfen und gemeinsam möglichst viele Verbandsmitglieder nach Köln zur Tagung und zur Messe bringen, heißt es weiter. Dafür plane man ein umfangreiches und sehr interessantes Programm, welches es bislang in dieser Form bei den VDG-Tagungen noch nicht gegeben habe.

Mitgliederversammlung findet virtuell statt

Weiterhin sei auch die VDG-Mitgliederversammlung von der Corona-Pandemie betroffen. Allerdings werde hierbei am ursprünglichen Termin, dem 18. Januar 2021 festgehalten. Allerdings werde die Veranstaltung nicht physisch stattfinden, sondern rein virtuell. „Wir werden damit digitales „Neuland“ betreten. Wir haben gesehen, dass das Konzept einer virtuellen Mitgliederversammlung uns sehr gute Möglichkeiten bietet, die wir gerne, erst recht in Zeiten der Pandemie, nutzen möchten“, erklärt Mensing-Meckelburg die Entscheidung, auf ein digitales Format zu setzen. Eingeladen seien die inhabergeführten Gartencenter des Verbandes sowie die zahlreichen Fördernden Mitglieder aus Industrie und aus dem Verbandswesen.

Cookie-Popup anzeigen