Veiling Rhein-Maas erzielt 2019 leichtes Umsatzplus

Veröffentlichungsdatum:

Die Uhrenfront der Veiling Rhein-Maas soll 2020 komplett auf LED umgerüstet werden. Foto: Veiling Rhein-Maas

Ein Produktumsatz von knapp 350 Millionen Euro und ein leichtes Plus gegenüber 2018 – so schließt die Veiling Rhein-Maas das vergangene Jahr ab. Wichtigster Vermarktungskanal bleibt nach Angaben des Unternehmens die physische Versteigerungsuhr.

Umsatzstärkster Dezember seit Gründung der Veiling Rhein-Maas

Um fast zwei Prozent sei 2019 der Produktumsatz an der Uhr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum gestiegen, informiert die Veiling Rhein-Maas. Aber auch der digitale Uhrvorverkauf konnte demnach im vergangenen Jahr zulegen – über elf Prozent mehr Umsatz als 2018 konnten über diesen Vermarktungskanal erzielt werden. Insbesondere viele Schnittblumen-Anlieferer würden ihre Produkte bereits über den Uhrvorverkauf anbieten, während die Anlieferer von Gartenpflanzen hier noch eher zurückhaltend seien.

Leicht gestiegen ist laut Veiling Rhein-Maas kumulierte Anteil des Fernkaufumsatzes am Gesamtumsatz der Versteigerung, der im vergangenen Jahr bei fast 30 Prozent gelegen habe. Einen der Höhepunkte im Geschäftsverlauf markierte das Weihnachtsgeschäft, das der Vermarktung den „umsatzstärksten Dezember seit Gründung des Unternehmens 2010“ bescherte.

Veiling investiert weiter in den Versteigerungssaal

Mit einem Blick auf zukünftige Aktivitäten berichtet die Veiling Rhein-Maas von weiteren Investitionen in den Versteigerungssaal. Nachdem dort im vergangenen Jahr bereits die ersten Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen durchgeführt und seit November die Bedienelemente an allen Tribünenplätzen modernisiert wurden, soll 2020 unter anderem die komplette Uhrenfront auf LED umgerüstet werden.

Seit Anfang Januar offiziell online ist der neue Webshop von Veiling Rhein-Maas, mit dem der Vermarkter „im Rahmen der zunehmenden Digitalisierung auf die Wünsche der Kunden und Anlieferer eingehen“ möchte, wie das Unternehmen erklärt. So biete der im vergangenen Jahr in der Pilotphase intensiv getestete und ausgebaute Webshop unter anderem ein breiteres Sortiment mit Nischenprodukten und Arrangements an und schaffe eine weitere Ein- und Verkaufsmöglichkeit.

Erfolgreiche Veranstaltungen in Straelen-Herongen

Einen Blick zurück wirft die Veiling Rhein-Maas im Rahmen ihres Jahresresümees darüber hinaus auf die Veranstaltungen des vergangenen Jahrs, das mit dem von etwa 450 Gästen besuchten Kunden- und Anlieferertag zum Thema „Marketing für die grüne Branche im digitalen Zeitalter“ im Januar begann. Zu den weiteren Highlights habe laut der Versteigerung die zusammen mit dem Fachverband Deutscher Floristen (FDF) organisierte Trendausstellung „Rhein-Maas Next“ im März gehört, die im vergangenen Jahr unter dem Motto „wedding dreams“ stand und viele Kunden inspiriert habe.

Cookie-Popup anzeigen