Alle News

Verbesserte Perspektiven für Enzian als Zierpflanze: Hinweise zur neuen Hybridsorte 'Little Blue' aus Sicht des Züchters

Eine Neuheit ist der Hybrid-Enzian 'Little Blue'. Züchter Professor Dr. Matschke und Axel Dominik (Firma Dominik-Pflanzenvertrieb aus Hörstel) übermittelten nachfolgende Informationen zu der neuen Sorte. Es galt, einen reich blühenden, aufrecht wachsenden und vor allem gut remontierenden Enzian zu züchten, welcher die Blütenlücke im Spätsommer ausfüllt und als Topfpflanze ebenso wie als Staude durch die Kunden und Liebhaber unproblematisch gehalten werden kann. Dies gelang mit Selektion und In-vitro-Vermehrung des Hybriden 'Little Blue'. Die Sorte ging aus zahlreichen Kreuzungsnachkommen der Eltern Gentiana triflora var. japonica (2n = 26) und Gentiana asclepiadea (2n = 36, 44) hervor. Trotz der weit voneinander entfernt stehenden Grundzahlen der Chromosomen gelang die Kreuzung dieser beiden Enzianarten. Aufgrund der Heterosiseffekte zeigt 'Little Blue' ein üppiges, vitales Wachstum bei ausreichender Feuchtigkeit in beinahe jedem strukturstabilen Kultursubstrat (pH: 5,5 bis 5,8). Die neue Sorte produziert zahlreiche Blütentriebe mit vielen geöffneten Blüten. Ein wesentlicher Vorteil ist die Vitalität und Widerstandsfähigkeit gegenüber Schaderregern, insbesondere Botrytis und Fusarium.