Alle News

Verluste bei Praktiker

Mit einem Verlust von 2,2 Millionen Euro schloss der Baumarktkonzern Praktiker das 1.Halbjahr 2009 ab. Nach Angabe der Süddeutschen Zeitung (SZ) vom 23.Juli 2009 konnten Verbesserungen im zweiten Quartal den schlechten Start ins neue Jahr nicht wettmachen. Das aggressive Marketing von Praktiker, schreibt die SZ, habe zwar den Umsatz gesteigert, aber die Gewinnmarge der Gruppe, zu der auch die Baumarktkette Max Bahr gehört, gemindert. Der Umsatz sei um 5,1 Prozent auf knapp 1,9 Milliarden Euro gefallen. Dabei lag der Umsatz in Deutschland ein Prozent unter dem Vorjahreswert, im Ausland aber 15 Prozent darunter.