Alle News

Verminderter Energiebedarf: Umweltpreis ging an Poulsen

Das dänische Züchtungshaus Poulsen Roser mit Sitz in Fredensborg hat den Environmental Award ("Umweltpreis") 2010 von Floradania - der Marketinggesellschaft des dänischen Gartenbaus - erhalten. Prinzessin Benedicte, die Schwester der Königin Margrethe II. von Dänemark, nahm die Preisverleihung vor. Poulsen erhielt den Preis für die Fortschritte bei energiesparender Kultur von Topfrosen und Clematis . Wie das Züchtungshaus mitteilte, können seine in den letzten Jahren herausgegebenen Topfrosen-Sorten mit geringerem Heizenergieaufwand als frühere Varietäten kultiviert werden. Dies war auch bei der Internationalen Pflanzen Messe (IPM) herausgestellt worden. In der aktuellen Pressemitteilung wird die Energieeinsparung auf 28 Prozent beziffert. Die neueren Sorten bräuchten 14 bis 20 Grad Celsius, während ältere Sorten 17 bis 23 Grad benötigt hätten. Auch der Lichtbedarf sei geringer geworden. Laut der Pressemitteilung sind die neueren Sorten in ihrer Genetik auf niedrigeren Wärme- und Lichtbedarf ausgelesen. Sie könnten auch längere Transporte besser überstehen. Die Preisverleihung bezieht sich auf bekannte Topfrosen-Kollektionen Poulsens (Party, Parade, Patiohit, Palace) sowie auf Topf- Clematis wie Boulevard. Zur IPM 2010 waren als neue Topfrosen von Poulsen folgende Sorten vorgestellt worden: 'Party Gigi' (für Minipflanzen im 5er- oder 6er-Topf; kleine gefüllte Blüten in Rot/Weiß; sehr kompakt mit etwa zwölf Zentimeter Wuchshöhe); 'Parade Marika' (für 8er- bis 11er-Töpfe; hellpinkfarbene Blüten von etwa acht Zentimeter Durchmesser; Wuchshöhen zwischen 20 und 40 Zentimeter); 'Patiohit Petaya Hit' (für 12er- bis 15er-Töpfe; bronze/orange Blüten mit acht bis zehn Zentimeter Durchmesser; Wuchshöhe = 40 bis 60 Zentimeter); 'Palace Wilanov' (für 15er- bis 17er-Töpfe; rote Blüten; Wuchshöhe wie bei Patiohit). Als neue Topf- Clematis -Sorte wurde 'Boulevard Tai Yang' genannt. Sie ist für die Kultur in 15er- bis 17er-Töpfen konzipiert. Wuchshöhen: 20 bis 40 Zentimeter, später im Freiland bis etwa einen Meter. Die Sorte hat einfache, kleine, weiße Blüten. Zu den Merkmalen der Sorte zählt die willige Verzweigung. Zu den Clematis wurde bei der Preisverleihung herausgestellt, dass sie beim Anbau kaum Heizenergie benötigen, abgesehen von der Frostfreihaltung des Gewächshauses.

Cookie-Popup anzeigen