Alle News

Verpackungsideen waren gefragt - Rosenaktionen zu Valentin

In Zusammenarbeit mit einigen Partnern organisierte Cash & Carry FloraZon eine Rosenaktion zu Valentin: In der Woche vor dem Valentinstag gab FloraZon jedem Floristen eine rote Rose mit nach Hause und bat darum, diese so originell wie möglich zu verpacken, zu arrangieren oder zu verarbeiten. Floristen aus den Niederlanden und auch aus Deutschland und Belgien nahmen an dieser Aktion teil - mit verblüffenden Ergebnissen! So verwandelte beispielsweise Joop Nabuurs ("de Wieneshof") seine Rose in eine richtige Spieluhr, komplett mit sich drehender Rose und Musik. Tiny Peters vom Blumenfachgeschäft "Heliconia" wies auf die andere Seite der Liebe hin und verpackte die rote Rose in Stacheldraht. Thei van Eck von "Bloemenbinders 't Haldert" schuf eine unwahrscheinlich stimmungsvolle Kreation an einem Polygonium-Stock. Ein erster und ganz viele zweite Plätze", schlussfolgerte Erik Weijs, Rosenexperte von FloraHolland, Niederlassung Venlo. Dem für diesen Tag zum Juryvorsitzenden Ernannten fiel die außerordentlich schwere Aufgabe zu, die siegende Kreation zu bestimmen. Nach einer fachkundigen Beurteilung aller Einsendungen wurde "Bloemenhuis Max" aus Blerick als Sieger ausgezeichnet. Auf ganz einfache, doch äußerst kreative Art und Weise wurden mit der Rose Pfeil und Bogen geschaffen. "Einzigartig, originell und verkäuflich", kommentierte die Jury. Eine Übersicht der Einsendungen finden Sie im Internet unter www.florazon.nl.