Alle News

Verschiedene Wege im Fachhandel

Gute Zeiten - schlechte Zeiten - wohin geht der Fachhandel? Eine Antwort auf diese Frage versuchte man auf dem 11. Bayerischen Marketingtag für Gärtner und Floristen am 6. Juli in Würzburg zu finden. Wichtige Kaufmotive für den Kauf im Fachhandel sind: gute Pflanzenqualität, gute Beratung, großes Sortiment, gute Erreichbarkeit und erst an fünfter Stelle steht ein günstiger Preis - das ergab eine Kundenbefragung von Fachhandelskunden im Auftrag der Sagaflor. Es gilt nicht billiger, sondern besser als Aldi & Co. zu sein. Auch ist es wichtig, immer wieder den Nutzen des Einkaufs im Fachbetrieb deutlich zu machen: Service, persönliche Beratung, Qualität, Auswahl. Es ist höchste Zeit für eine Profilierung, denn viele Fachbetriebe und Fachgeschäfte haben kein klares Profil. Profilierung heißt Spezialisierung auf die Kernkompetenzen und die eigenen Stärken und sie im Marktauftritt nach außen individuell zu vertreten. Nur mit einer klaren Profilierung haben Fachhandelsgeschäfte 2015 noch eine Marktchance. In der aktuellen TASPO werden eine Einzelhandelsgärtnerei, ein Florist-Fachgeschäft und ein Fachgartencenter sowie ihre Unternehmenskonzepte vorgestellt.