Alle News

Verwirrspiel um den Termin: Wann ist Muttertag 2008?

Für Söhne oder Töchter, die im nächsten Jahr den Muttertag vergessen sollten, bietet sich eine zweite Chance. Denn 2008 findet der Muttertag - zumindest kalendarisch - gleich zweimal statt: am 4. Mai und am 11. Mai. Der Grund: In manchen Kalendern für 2008 ist der Muttertag am 4. Mai, in anderen am 11. Mai eingetragen. Gärtner und Floristen sollten sich also nicht wundern, wenn nun an beiden Sonntagen Muttertagskunden vor ihrem Geschäft stehen. Der offizielle Termin für den Muttertag ist jeweils der zweite Sonntag im Mai. Der fällt im nächsten Jahr auf den Pfingstsonntag (11. Mai 2008). Nun ist der Blumenverkauf in einigen Bundesländern aufgrund der neuen Bestimmungen zum Ladenschluss an den ersten Feiertagen (Ostersonntag, Pfingstsonntag und ers-ter Weihnachtstag) verboten. Nach ersten Überlegungen wollten der Fachverband Deutscher Floristen (FDF) ebenso wie der Hauptverband des Deutschen Einzelhandels (HDE) den Muttertag auf den 4. Mai 2008 vorziehen. Einige Kalender produzierende Verlage sind dieser Anregung gefolgt. Am 22. Mai 2007 teilte der FDF mit, dass der offizielle Termin des Muttertags, also der 11. Mai 2008, beibehalten werden sollte. Allerdings kam diese Mitteilung für einige Produktionen zu spät. So waren beispielsweise bei DuMont, TeNeues und Bertelsmann schon einige Kalenderproduktionen fertig-gestellt - mit dem Muttertagstermin am 4. Mai. Auch beim Kalenderverlag Mannheim (Harenberg, Brockhaus, Duden, Meyers, Weingarten) war die komplette Produktion mit dem vorverlegten Muttertag bereits abgeschlossen. Bei nicht ganz terminfesten Töchtern und Söhnen, für die der Blick auf den Kalender entscheidet, könnte das nun doch für Verwirrung sorgen. Helmuth Prinz, Präsident des FDF, zeigt sich in dieser Sache eher zuversichtlich. "Wir werben ja alle für den Muttertag am 11. Mai." Derweilen gehen die Bemühungen der Landesverbände des FDF um eine Gesetzesänderung beziehungsweise Sonderregelung für die Öffnungszeiten am Pfingstsonntag weiter.