Alle News

Video: Chrysanthemen als Laufsteg-Stars

, erstellt von

Michael Michalsky macht erneut die Chrysantheme zum Laufsteg-Star. Bei der Präsentation seiner neuen Mode-Kollektion „Atelier Michalsky“ staffierte er acht seiner Models mit zum Teil extravagantem Blütenkopfschmuck aus. Außerdem kombinierte der bekannte Designer zu seinen Laufsteg-Kreationen zwei mit weißen Chrysanthemen verzierte Hüte von Fiona Bennett.

Michael Michalsky holt die Chrysantheme auf den Laufsteg. Hier als verspielter Blütenkranz im Haar für Ihn und als extravaganter Hut für Sie. Fotos: Michalsky

Chrysantheme hat „fast avantgardistisches Aussehen“

Die Chrysanthemen-Blüten stehen bei Michalskys Entwürfen im Einklang mit floral bestickten Wollstoffen. Allerdings: „Echte Blumen sind viel beeindruckender, das hat schon mein Chrysanthemen-Skull 2012 gezeigt“, so der Designer. „Durch die Arbeit mit dieser Blume habe ich erfahren, wie viele Arten es gibt und dass die Chrysantheme auch ein fast avantgardistisches Aussehen haben kann.“

Michalskys Favorit ist dabei die Spider-Chrysantheme, weil sie „etwas Besonderes, verrückt und ausgefallen“ sei. Typisch für einen Designer hat der als „neuer deutscher Mode-Papst“ gefeierte Wahl-Berliner ein ganz bestimmtes Bild von seiner persönlichen Lieblings-Chrysantheme vor Augen: „eine dunkel-lilafarbige, fast schwarze Spider-Chrysantheme mit filigranen Blütenblättern“.

Chrysanthemen spiegeln Motto der Kollektion

In der neuen Kollektion „Atelier Michalsky“ sind die echten Blumen übrigens mehr als bloße Zierde – Michalsky zufolge spiegeln sie mit ihrer Vergänglichkeit das Motto „Die Mode ist tot“ wieder. Nach seiner Auffassung braucht die heutige Zeit eine Mode, die die Schönheit und Vergänglichkeit der Natur transportiert.

Neben den Models war bei der exklusiven Präsentation von Michalskys neuen Entwürfen in Berlin auch der Laufsteg selbst floral geschmückt. Den Catwalk eröffnete eine 36 Quadratmeter große Blumenwiese, in der die Spider-Chrysantheme die Hauptrolle übernommen hatte. Außerdem war eine zwei Meter große Schneiderpuppe zu sehen, über und über mit Chrysanthemen bestückt.