Alle News

Video: Strom aus lebenden Pflanzen

, erstellt von

Stellen Sie sich vor, Sie könnten Ihr Smartphone dank der Rasenfläche vor Ihrer Haustür laden. Genau dieses Ziel hat sich das Unternehmen Plant-e aus den Niederlanden gesetzt. Die Gründer David Strik und Markolein Helder haben nämlich einen Weg gefunden, auf dem lebende Pflanzen Strom produzieren.

Durch organsiche Stoffe, eine Elektrode und mit der Hilfe von Mikroorganismen gewinnt das niederländische Unternehmen Plant-e Elektrizität. Foto: Screenshot YouTube

Stromerzeugung durch Mikroorganismen und organische Stoffe

Während der Photosynthese setzen Pflanzen organische Stoffe frei, sie dienen dem Wachstum, wobei allerdings ein Teil über die Wurzel an den Boden abgegeben wird. Mikroorganismen spalten die einzelnen Bestandteile auf und gewinnen so ihre Energie. Elektronen bleiben als „Abfallprodukt“. Diese Teilchen erntet Plant-e mithilfe einer Elektrode. Die Pflanze wiederum wird nicht in ihrem Wachstum durch die Stromerzeugung gehemmt.

Plant-e möchte verschiedene Versionen der Generatoren einführen, je nach dem Bedarf des Verbrauchers. Zum Beispiel Plant-e Mobile, eine 100 Quadratmeter große Fläche, mit der Nutzer ihre Smartphones laden können. Oder auch Plant-e Roof, ein begrüntes Dach, das den Haushalt oder die Büroräume mit Energie versorgt.

Mehr erfahren Sie im Video (englisch).