Alle News

Vogelabwehr im Freiland: Der Schrei des Raben

Wenn die Schäden, die Vögel anrichten können, nicht so groß wären, hätten die Zuhörer beim Azerca-Seminar in Bad Zwischenahn mehr Freude an den guten Tonaufnahmen und den anschaulichen Bildern gehabt, die Juliane Braun von der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein für ihren Vortrag über Vogelabwehr mitgebracht hatte. Ihre Ausführungen sind auch für Obstbauern interessant. Sie stellte Saatkrähen, Dohlen und Ringeltauben vor, die in Scharen gesellig zusammenleben und darum großen Schaden verursachen. Durch Nachahmung lernen sie sehr schnell und gewöhnen sich rasch an mechanische, akustische und optische Abwehrmaßnahmen. Eine Kombination verschiedener Maßnahmen und ein häufiger Wechsel scheinen der beste Weg, der schnellen Gewöhnung der Vögel zu begegnen. Mehr Informationen zur Vogelabwehr im Freiland lesen Sie in der aktuellen TAPSO-Ausgabe Nr. 20