Alle News

Vorschau IPM 2012: Internationale Präsenz

Die IPM 2012 in Essen ist in Bezug auf Aussteller international aufgestellt. Nachfolgend die Zusammenstellung der Gemeinschaftsstände in diesem Jahr:

Belgien
In 2012 wird sich der belgische Gemeinschaftsstand an zwei verschiedenen Standorten befinden. Der Stand in der Halle 2 (2B25) beherbergt 28 Firmen, die auf Zierpflanzen, Jungpflanzen und Baumschulprodukte spezialisiert sind. Der Anteil der Jungpflanzenbetriebe wächst weiter. In der Halle 12 (12E15) befindet sich der zweite Teil des belgischen Standes, auf dem sechs Baumschulen ausstellen. Am Donnerstag, 26. Januar, findet um 17.30 Uhr am Stand in Halle 2 ein Treffen statt, bei dem der Schwerpunkt auf der Förderung der flämischen Gartenbau-Neuheiten liegt.
Halle 2.0, Stand 2B25 Halle 12, Stand 12E15

Costa Rica
Zum dritten Mal in Folge beteiligt sich Costa Rica mit einem Gemeinschaftsstand an der IPM. Es stellen elf Unternehmen aus, die Grün- und Blühpflanzen exportieren. Schwerpunkte liegen dabei auf tropischen Blumen wie Helikonien und Ingwer sowie auf Schmuckpflanzen wie Drachenbäumen, Bromelien, Fikus oder Palmen. Auf der Messe haben Unternehmer die Möglichkeit, Kontakte nicht nur zu potenziellen Kunden aus Europa, sondern aus aller Welt zu knüpfen und zudem die Kontakte zu bestehenden Kunden zu vertiefen. Alle Besucher der IPM sind eingeladen, das Open House auf dem Gemeinschaftsstand zu besuchen; wo Elemente aus der costaricanischen Kultur präsentiert werden.
Halle 1.0, Stand 1D21

Dänemark
Auf dem dänischen Gemeinschaftsstand in der Halle 5 liegt der Fokus unter anderem auf Innovationen bei neuen dänischen Pflanzen und Konzepten, Miniatur- und funktionalen Pflanzen. Besondere Aufmerksamkeit erhält der Floradania Innovation Award 2012, der in den vier Kategorien blühende Zimmerpflanzen, Grünpflanzen, Freilandpflanzen und Konzepte vergeben wird. Die Nominierungen für diesen Preis fanden im Herbst 2011 statt, die Gewinner werden am ersten Tag der IPM in einer Feierstunde gekürt.
Neu ist der Floradania Trend-Bereich in der Green City in Halle 1A.
Halle 5

Frankreich
In diesem Jahr präsentieren sich 17 führende französischen Export-Unternehmen auf zwei Ständen. In Halle 2 stellen Gartenbau-Firmen Saatgut (Zyklamen, Schnittblumen), Jungpflanzen (Chrysanthemen, Hibiskus, Gardenien), Hortensien und Blumenzwiebeln aus. Baumschulen stellen sich in der Halle 10 vor, sie zeigen unter anderem Jungpflanzen, Rosen, Obstbäume und Bambus. Diese Dynamik und Offenheit gegenüber dem europäischen und weltweiten Markt wird unterstützt vom Nationalen Verband der Produzenten von Zierpflanzen (FNPHP), dem Internationalen Pflanzen-Cluster (Végépolys) und der Region Pays de la Loire.
Halle 2.0, Stand 2B17
Halle 10, Stand 10A17

Großbritannien
Auf der diesjährigen IPM wird es die bislang größte britische Beteiligung geben mit zwei Gemeinschaftsständen in Halle 3 (Technik) und in Halle 10 (Baumschulen). Die Gemeinschaftsstände werden von der Commercial Horticultural Association (CHA) organisiert.
Einen großen Auftritt in der Halle 3 hat CHA. Gezeigt wird eine große Bandbreite an Produkten und Dienstleistungen wie wasserlösliche und flüssige Dünger, Substrate sowie Treibhaus-Services und Treibhaus-Zubehör.
Unter den Ausstellern in Halle 10 sind der weltgrößte Züchter und Verbreiter von englischen Nelken, ein international anerkannter Rosenzüchter, ein Unternehmen für mikropropagierte Pflanzen sowie einer der weltgrößten Clematis-Züchter. Zum ersten Mal stellt eine führende Beerenobst-Baumschule aus. Zudem ist auf dem britischen Gemeinschaftsstand ein Spezialist für Wurzel-Kontrollsysteme vertreten.
Halle 3/Halle 10

Holland
Blumenbüro Holland: Auch in diesem Jahr ist der gemeinsame Stand des niederländischen grünen Sektors wieder direkt im Eingangsbereich Süd in der Halle 1.0 zu finden. 31 Unternehmen verschiedener Couleur freuen sich, den Besuchern Neuerungen und Sortimente präsentieren zu können. Hauptschwerpunkt sind Innovationen aus der niederländischen Blumen- und Pflanzenwelt. Hierbei ist der komplette Sektor sowohl durch sowohl Produzenten als auch durch Vereinigungen und Exporteure vertreten. Das Blumenbüro Holland steht als Ansprechpartner für den Handel zur Verfügung und berichtet über die aktuellen Konsumentenkampagnen.
Neu in diesem Jahr ist, dass die FloraHolland in der Galeria mit den unterschiedlichsten Züchtern auf einer Fläche von 500 Quadratemtern anwesend sein wird und die neusten Produktgruppen zur Schau stellt.
Halle 1.0, Stand 1B15
Galeria GA 01
Plant Publicity Holland: Mit 52 Betrieben präsentiert sich die niederländische Baumschulwirtschaft auf dem 1.500 Quadratmeter großen Gemeinschaftsstand in Halle 12 auf der IPM 2012. Alle Produktgruppen der niederländischen Baumschulwirtschaft – von Alleebäumen über Heckenpflanzen, Stauden, Wasserpflanzen bis hin zu Ziersträuchern – sind vertreten. Die zentralen Themen am Stand der Plant Publicity Holland (PPH) sind „Colour your Life“ für den privaten Gartenmarkt und „Die Grüne Stadt“ für das öffentliche Grün.
Halle 12, Stand 12A13

Italien
Mit über 100 Ausstellern werden die Italiener auf der IPM das gesamte Spektrum der italienischen Produktion anbieten. Der Großteil der Aussteller stammt aus dem Pflanzenbereich, vor allem aus dem Baumschulenbereich. Dieser ist in Halle 6, der traditionellen Italienhalle, platziert. Hersteller aus dem Bereich Gewächshausbau und Agrartechnik zeigen sich in Halle 3 und der Galeria; die Jungpflanzenproduzenten in Halle 2. Auch die führenden Hersteller von Töpfen aus Kunststoff, Terrakotta und Keramik werden wieder vertreten sein. auf dem Gemeinschaftsstand der Region Campanien in Halle 1 präsentieren sich zehn Schnittblumenproduzenten farbenprächtig. Zum dritten Mal in Folge hat das Italienische Ministerium für Landwirtschaft und Ernährung die Schirmherrschaft für die italienische Beteiligung auf der IPM 2012 übernommen.
Halle 6.0

Japan
Dieser Gemeinschaftsstand präsentiert eine blumige Einführung in die japanische Pflanzenwelt. Es gibt viele Pflanzen, die nur in Japan gezüchtet werden. Zu sehen sind Produkte wie japanische Schnittblumen und hochwertige Topfpflanzen.
Halle 2.0, Stand 2A19)

Kanada
Die Canadian Nursery Landscape Association (CNLA) nimmt zum zweiten Mal an der IPM teil. 2012 gibt es erstmals eine Kooperation zwischen der CNLA, Flowers Canada und der Canadian Ornamental Plant Foundation. Diese drei Organisationen vertreten alle kanadischen Züchter im Zierpflanzen-Anbau. Bis zu vier Unternehmen repräsentieren jeden dieser Baumschul- und Blumenzucht-Bereiche. Der Sektor der Baumschul-Produktion wird sich insbesondere Pflanzen widmen, die in Kanada entwickelt worden sind. Die CNLA wird die Gelegenheit auch dafür nutzen, das neue Rosenzucht-Programm vorzustellen, das die Entwicklung von krankheitsresistenten und kälteunempfindlichen Rosen in den Mittelpunkt stellt.

Polen
Die Polish Nurserymen Association und die Agencja Promocji Zieleni organisieren den polnischen Gemeinschaftsstand, auf dem sich sieben Unternehmen präsentieren. Gezeigt wird eine große Vielfalt an verschiedensten Pflanzen in unterschiedlichen Größen – von der jungen bis zur ausgewachsenen Pflanze. Darunter sind sowohl Azaleen, Rhododendren und Magnolien wie auch Koniferen und Sträucher. Mit dabei ist auch ein großer Anbieter von Clematis, der über 220 verschiedene Sorten zum Verkauf bereit hält, sowie zahlreiche weitere Kletterpflanzen.
Halle 9.0, Stand 9A29

Spanien
Stark vergrößert präsentiert sich der spanische Gemeinschaftsstand, der 2012 erstmals in der Halle 9 zu finden ist. Der Stand wird von der spanischen Vereinigung der Verbände von Produzenten und Exporteuren von Obst, Gartenbau, Blumen und Pflanzen (FEPEX) organisiert. Die FEPEX belegt bei der IPM rund 1.400 Quadratmeter Standfläche, die in sechs Inseln aufgeteilt ist. Es beteiligen sich 42 Unternehmen, darunter 24 aus Valenciana, zehn aus Katalonien, drei aus Galizien und fünf aus Andalusien. Zu sehen sind in erster Linie Pflanzen für den Außenbereich.
Halle 9.0, Stand 9B43

Thailand
Zum ersten Mal gibt es auf der IPM einen thailändischen Gemeinschaftsstand. Diese Präsentation wird von der Royal Thai Embassy realisiert.
Halle 9.0, Stand 9A16)

Ungarn
Der ungarische Gemeinschaftsstand präsentiert sich in einem neuen Look. Zwei lachende Blätter übermitteln mit dem Spruch „Yes, we resist“ die Botschaft, dass Pflanzen aus Ungarn resistent sind gegen Frost und Hitze. Die führenden Baumschul-Unternehmen und Großhändler sind am Stand präsent. Zudem ist der gesamte ungarische Baumschul-Sektor über die Baumschul-Verbände vertreten. Die beiden größten ungarischen Rosenzüchter geben dem Stand eine einzigartige Farbe. Des Weiteren werden neue ungarische Sorten an großen Bäumen und farbenfrohen Sträuchern gezeigt sowie hitze- und frost-unempfindliche Pflanzen.
Halle 10, Stand 10D11

USA
Wie auch in der Vergangenheit wird die Southern US Trade Association (SUSTA) den US-Gemeinschaftsstand auf der IPM ESSEN 2012 organisieren. Zudem plant die OFA, eine Gartenbau-Vereinigung aus Columbus, einen Stand für ihre Mitglieder anzubieten.
Halle 2.0, Stand 2D13 (ts)