Alle News

Vorstoß aus dem Süden für "Einfach-Grundsteuer"

Die Finanzminister Baden-Württembergs, Bayerns und Hessens haben ein Eckpunktepapier für eine vereinfachte Grundsteuer nach dem Äquivalenzprinzip vorgelegt.

Die drei Länder reagieren mit ihrem Modell einer "Einfach-Grundsteuer" nach den Angaben des bayerischen Finanzministeriums unter anderem auf das kürzlich veröffentlichte Urteil des Bundesfinanzhofs vom 30. Juni, das aus verfassungsrechtlicher Sicht dringenden Reformbedarf sieht.

Nach den Vorstellungen der Finanzminister der drei Südländer soll die Grundsteuer künftig nur noch auf der Basis von Grundstücks- und Gebäudeflächen erhoben werden. Entscheidend für die Höhe der Grundsteuer solle einzig Art und Umfang der Nutzung eines Grundstücks sein.

Cookie-Popup anzeigen