Alle News

VRM: positives Fazit

, erstellt von

Bei der Veiling Rhein-Maas und der Royal FloraHolland hat man die Zusammenarbeit Revue passieren lassen und zeigt sich zufrieden mit dem Ergebnis. Der Produktumsatz sei demnach um 11,5 Prozent bei VRM gestiegen. Auch mit dem zurückliegenden Ostergeschäft sei man bei VRM vollends zufrieden.

Bei RFH zeigte man sich zufrieden mit den jüngsten Ergebnissen der Veiling Rhein-Maas, auch das Ostergeschäft bewertete man in Reihen der VRM als zufriedenstellend. Foto: Veiling Rhein-Maas

Enge Zusammenarbeit zwischen VRM und RFH

Die bestehende Zusammenarbeit zwischen der Veiling Rhein-Maas (VRM) und Royal FloraHolland (RFH) habe sich laut Mitteilung von RFH im vergangenen Jahr äußerst gut entwickelt. Demnach sei der Produktumsatz bei VRM um ganze 11, 5 Prozent auf insgesamt 387 Millionen Euro gestiegen. Laut RFH entfallen dabei 230 Millionen Euro auf Umsätze durch circa 1.600 Mitglieder und Lieferanten von Royal FloraHolland. Zudem erreichte die Veiling Rhein-Maas ein weit über dem Budget liegendes Betriebsergebnis und leistete damit auch einen positiven Beitrag zum Betriebsergebnis von RFH im vergangenen Jahr.

Zusammenarbeit wird weiter intensiviert

Dabei stellten die beiden Mutterkonzerne Landgard und RFH das Joint Venture zu Beginn des Jahres 2020 unter eine neue Leitung aus den eigenen Reihen. Mit Cees Hoekstra und Günther Esser wurde zwei Geschäftsführer installiert, die die die Zusammenarbeit auf dem Gebiet des Handels zwischen der Veiling Rhein-Maas und Royal FloraHolland im vergangenen Jahr verstärkt haben. Des Weiteren wurde VRM im vergangenen Jahr zudem an den digitalen Marktplatz Floriday angeschlossen.

Gutes Ostergeschäft 2021 dank hoher Nachfrage

Auch nach dem Ostergeschäft 2021 konnte man bei VRM ein zufriedenstellendes Fazit ziehen. Ein ausgewogenes Angebot an Schnittblumen und Topfpflanzen bei gleichzeitig hoher Kundenfrequentierung aufgrund der weiterhin hohen Nachfrage ließ ein insgesamt gutes Preisniveau entstehen. Dabei war die Nachfrage sowohl bei Indoor- als auch Outdoor-Produkten auf einem hohen Niveau. Im Indoor-Bereich waren insbesondere Phalaenopsis und Arrangements sehr gefragt und erzielten gute Preise. Dank der vorteilhaften Witterung zu Beginn der Osterwoche verlief die Vermarktung von allen Outdoor-Produkten wie Stauden, Baumschulartikeln und Beet- und Terrassenpflanzen außergewöhnlich gut. Ebenso nahezu ausverkauft wurden Primeln, Viola, Bellis und Zwiebelpflanzen. Doch auch im Bereich Schnittblumen zeigte man sich auf der Unternehmenshomepage zufrieden, da auch hier eine Umsatzsteigerung erzielt werden konnte.

Cookie-Popup anzeigen