Alle News

Weiter Unfallversicherung für vorübergehend Beschäftigte

"Die große Koalition sollte keinesfalls den Unfallversicherungsschutz für vorübergehend in der Landwirtschaft tätige Personen aufheben." Dies forderte die agrarpolitische Sprecherin der Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen, Cornelia Behm, angesichts der geplanten Änderungen durch das Gesetz zur Modernisierung des Rechts der landwirtschaftlichen Sozialversicherung. "Den Versicherungsschutz für vorübergehend Beschäftigte aufzuheben würde in letzter Konsequenz heißen, dass für diese Personen auch keine Unfallvorsorge mehr zu leisten wäre." Man könnte ihnen nur raten, für diese Tätigkeiten dann nicht mehr zur Verfügung zu stehen. Der Verlust dieser Arbeitskräfte liege nicht im Interesse der Landwirte und Gärtner.