Alle News

Weltrekord geschafft

Es ist geschafft, Anfang August erhielten Ralf und Tonja Plawk , Inhaber einer fränkischen Einzelhandelsgärtnerei, von Guinness-World Records das Zertifikat für den mit 323 Metern längsten Balkonkasten der Welt - bepflanzt mit Pelargonium-Peltatum-Hybriden in den Sorten 'Feuercascade', 'Ville de Paris' und 'Lila Cascade'. Als Kastensubstrat verwendete die Gärtnerei ED 73 des Einheitserdewerkes Patzer in Sinntal-Jossa. Den Kasten fertigte die Spenglerei Ehrenfeld in Karlburg aus Stahlblech. Der Weltrekord wurde am 28. Mai 2006 in Karlstadt aufgestellt und der Kasten befindet sich an der Mainbrücke zwischen Karlburg und Karlstadt in Unterfranken (siehe auch TASPO 26/2006). Diese Rekordleistung wird ins nächste Guinessbuch der Rekorde aufgenommen. Einen ähnlichen Rekord hatte es bereits am 25. Mai 1998 gegeben. Damals pflanzte das Blumenerdenwerk Stender aus Schermbeck eine 600 Meter lange Balkonbepflanzung. Beteiligt waren damals außerdem die Firma Fischer, die über 20 Pelargonien-Sorten zur Verfügung stellte, sowie das Unternehmen Wilhelm Haug, das die Pflanzkästen beisteuerte. Zu sehen war diese Rekordleistung bei Warner Bros. Movie World in Bottrop-Kirchhellen. Die Rekorde ähneln sich, der Unterschied liegt im Detail: Bei dem älteren Rekord geht es um 600 Meter Balkonbepflanzung in handelsüblichen Kästen, bei dem aktuellen Rekord besteht die Leistung in dem mit 323 Metern längsten Balkonkasten.