Alle News

Weniger Emissionen: Laubbläser mit Viertaktmotor

Der moderne Laubbläser von Dolmar (Hamburg) ist mit einem Viertaktmotor ausgestattet und stößt schon allein dadurch erheblich weniger Abgase aus als ein Zweitakter. Im Betrieb erweisen sie sich zudem als praktisch und kostensparend, denn sie benötigen deutlich weniger Kraftstoff und funktionieren mit reinem Benzin. 

Laubbläser PB-7600.4. Werkfoto

Es ist kein Kraftstoffzusatz nötig, das lästige Mischen entfällt. Auch die Pflege macht wenig Aufwand. Lediglich die Luftfilterwartung und ein Ölwechsel in vorgegebenen Intervallen fallen an. Ein weiterer großer Vorteil: Viertaktmotoren arbeiten in einem Frequenzbereich, der angenehmer für das menschliche Ohr ist und als weniger laut empfunden wird.

Hohe Leistung und lange Laufzeit überzeugen
Der Dolmar PB-7600.4 überzeugt durch hohe Leistung und lange Laufzeiten. Er ist mit einem 75,6 Kubikzentimeter großen und 2,8 Kilowatt starken Viertaktmotor ausgestattet. Ein Leichtstartsystem mit automatischem Dekompressionsventil und Primer erleichtert das Starten des Bläsers.

Dank der federgelagerten Arbeitseinheit entstehen nur wenige Vibrationen. Das macht das Arbeiten angenehmer und weniger ermüdend. Mit einem Luftvolumen von 894 Kubikmetern in der Stunde und einem schnellen, kraftvollen Luft-strom von 87 Metern in der Sekunde sorgt er für effektives Arbeiten.

Als Zusatzausstattung ist eine Flachdüse erhältlich. Sie verteilt den Luftstrom mehr in die Breite und macht so die Bearbeitung einer größeren Fläche möglich. Die Handhabung ist komfortabel: Der PB-7600.4 lässt sich dank eines gepolsterten Rückengestells bequem tragen und ein ergonomischer sowie verstellbarer Joystick-Handgriff sorgt für eine einfache Bedienung des Bläsers. (ts)