Alle News

Wenn der Wert des Geldes sinkt, heißt das Inflation

Staatliche Unterstützung von Banken in mehrstelliger Milliardenhöhe sowie allgemeine staatliche Stützungsmaßnahmen zur Stabilisierung der Wirtschaft sogar in Billionenhöhe: Seit Ausbruch der Finanzkrise, die sich längst zu einer nahezu weltweiten Wirtschaftskrise entwickelt hat, überbieten sich die politisch Verantwortlichen in Versuchen, die Probleme zumindest halbwegs wieder in den Griff zu bekommen. Bei all diesen Bemühungen darf aber nicht übersehen werden, welche Folgen das nahezu ungebremste Wachstum an Finanzierungs- und Kreditprogrammen auch mittel- und langfristig haben wird. Vor allem Betriebe des Gartenbaus und aus dem floristischen Einzelhandel, die einerseits auf Fremdkapital und andererseits auf zahlungskräftige Kunden angewiesen sind, sollten sich daher mit möglichen Zukunftsszenarien auseinandersetzen. Unser Autor Michael Vetter hat zwei Szenarien in der TASPO 17/09 skizziert: einmal das "Plus-Szenario" mit gedämpftem Optimismus und zum anderen ein "Minus-Szenarion" mit pessimistischer Vorausschau.

Cookie-Popup anzeigen