Alle News

Wettbewerb: AuGaLa verlieh Preise für „Genial viral“-Videoclips

Das Ausbildungsförderwerk der Landschaftsgärtner lud Anfang Februar 2013 Studierende und Absolventen der ifs Internationale Filmschule Köln zum „grünen Viralspot-Wettbewerb“ ein. Die Aufgabe für Einzelpersonen oder Teams: Ein Exposé, das heißt eine textliche Beschreibung, für einen maximal 60 Sekunden langen Viralspot zu erstellen, der auf besondere Weise den landschaftsgärtnerischen Ausbildungsberuf in den Fokus nimmt. Nach der Bewertung der Jury wurden nun in Bad Honnef die Gewinner prämiert. 

Preisverleihung Viralspot-Wettbewerb „Genial Viral“: AuGaLa-Vorsitzender August Forster (Mitte) mit den Gewinnern der „ifs Internationale Filmschule Köln“. Foto: AuGaLa

August Forster, Vorsitzender des AuGaLa, überreichte die Urkunden. Den ersten Platz sicherte sich das Team Markus Sehr und Hanno Olderdissen, mit ihrem Exposé zu „Das Ding aus dem Naturreich“. Den zweiten Preis erhielt Felix Tonnat für den Ansatz „Tapetenrollrasen“. Sabine Jankowski errang mit „Der Papst“ den dritten Platz. Die Gewinner erhielten Preisgelder in Höhe von 3.000, 1.500 und 750 Euro.

Im nächsten Schritt sollen die beiden erstplatzierten Exposés realisiert werden. Das Besondere: Das Ausbildungsförderwerk unterstützt diese beiden Ansätze zusätzlich mit jeweils bis zu 10.000 Euro Produktionskostenzuschuss. „Wir gehen mit unserem Viralspot-Wettbewerb bewusst neue Wege – und wir fördern jungen Menschen, die am Anfang ihres Berufslebens stehen, denn als Ausbildungsförderwerk wissen wir, dass dies ein wesentlicher Baustein für die Zukunftsfähigkeit einer jeden Branche ist “, so Forster. (ts)