Alle News

Winterreifenpflicht nicht für Landwirtschaft

Mit der Bekanntgabe im Bundesgesetzblatt sind am 4. Dezember die neuen Vorschriften zur Winterreifenpflicht in Kraft getreten. Außerdem wurden die Regelsätze für Bußgelder bei Verstößen verdoppelt. Wie das Bundesverkehrsministerium mitteilt, wurde in die neuen Vorschriften eine Ausnahme für land- und forstwirtschaftliche Nutzfahrzeuge aufgenommen. Denn ihre Bereifung biete aufgrund des grobstolligen Profils bei winterlichen Wetterverhältnissen ausreichend Sicherheit. Schwere Nutzfahrzeuge (Lkw und Busse der Fahrzeugklassen M2, M3, N2 und N3) müssen nur auf den Antriebsachsen Winterreifen aufziehen. Denn die Reifen an den übrigen Achsen, so heißt es zur Erläuterung, hätten wegen höherer Naturkautschukanteile bessere Haftungseigenschaften als Pkw-Sommerreifen und seien dadurch grundsätzlich für den Ganzjahreseinsatz geeignet.

Cookie-Popup anzeigen