Alle News

WISAG Garten- und Landschaftspflege feiert 40-jähriges Jubiläum

, erstellt von

Von einem kleinen Garten- und Landschaftsbaubetrieb aus Duisburg zu 22 Standorten und rund 55 Millionen Quadratmetern betreuter Außenflächen hat sich die WISAG Garten- und Landschaftspflege entwickelt. Das Unternehmen kann mittlerweile auf eine große Tradition zurückblicken und feiert dieses Jahr sein 40-jähriges Bestehen.

Die Pflege von Außenanlagen gehört zu den Hauptgeschäftsfeldern der WISAG Garten- und Landschaftspflege, die 2020 ihr 40-jähriges Bestehen feiert. Foto: WISAG

1980: Beginn einer Erfolgsgeschichte

1980 begann die Erfolgsgeschichte, als der Dienstleistungsspezialist WISAG einen kleinen Garten- und Landschaftsbaubetrieb in Duisburg aufkaufte und damit sein Portfolio um Services für Außenanlagen erweiterte. Diese Erweiterung stellte zugleich den Beginn einer Verlagerung des Unternehmensschwerpunkts dar, denn die Pflege von Garten- und Landschaftsflächen löste bald den ursprünglichen Fokus Bau ab. „Der Bedarf im Bereich Pflege war viel höher als im Bereich Neubau, das Angebot am Markt allerdings sehr überschaubar“, erklärt Henning Russ, seit 2002 Geschäftsführer der WISAG Garten- und Landschaftspflege. Die Pflege in den Mittelpunkt zu stellen, sei die bisher wichtigste strategische Entscheidung des Unternehmens gewesen. Mittlerweile entspricht die betreute Fläche des Unternehmens etwa der Größe von 7.700 Fußballfeldern, verteilt auf rund 500 Kunden in ganz Deutschland. Der Anspruch des Unternehmens, immer schnell vor Ort sein zu können hat schließlich auch zu den heutigen 22 Standorten des Unternehmens geführt. 

Vielfalt und Qualität bilden sicheres Fundament 

Von klassischen Grünpflegepaketen für die Wohnungswirtschaft bis hin zu Graureinigung, Winterdienst, Verkehrssicherung und Baumpflege für Büroimmobilien oder Stadien, für die Privatwirtschaft oder die öffentliche Hand, die Vielfalt des Leistungsspektrums des Unternehmens ist mit der Zeit immer weitergewachsen. „Nicht nur bei Wohngebäuden sind attraktive Anlagen Aushängeschild und Wohlfühlfaktor: Auch in anderen Segmenten gewinnen gepflegte Freiflächen an Bedeutung – für Investoren, Mieter und Arbeitnehmer. Von diesem Umdenken haben wir stark profitiert“, sagt Henning Russ. Die Garten- und Landschaftspflege sei grundsätzlich eine recht krisensichere Branche. „Die Vegetation befindet sich in einem ständigen Wandel. Dadurch gibt es für uns immer etwas zu tun“, so Russ weiter. „Derzeit liegt der Fokus bei Immobilien eher auf energetischer Sanierung. Wir sind sehr hoffnungsvoll, dass nach der energetischen Optimierung die Außenanlagen an der Reihe sind“, wirft Russ im Interview mit der TASPO einen Blick voraus.

Unternehmen engagiert sich für Umwelt

Neben dem Kunden steht für das Unternehmen aber auch die Umwelt im Fokus. Die WISAG hat sich schon vor Jahren das Ziel gesetzt, vorwiegend ökologische Produkte und Verfahren zu nutzen. Dazu erklärte Russ auch im Interview mit der TASPO Gartendesign, dass dieser Anspruch nicht immer leicht zu bedienen sei, auch wenn aktuell der Umweltschutz ein großes Thema sei. „Wir spüren auch in der Garten- und Landschaftspflege, dass Umweltaspekte an Bedeutung gewinnen. Dennoch stehen Kostenaspekte hier nach wie vor im Vordergrund. Anders ausgedrückt: Das Interesse für Alternativangebote ist erst einmal groß, es schwindet jedoch, wenn diese mit Mehrkosten verbunden sind“, so Russ in TASPO Gartendesign 2/2020. Doch auch im Unternehmen selbst achte man auf Umweltfreundlichkeit, zum Beispiel mit akkubetriebenen Geräten, effizientem Wassermanagement, sowie einem nachhaltig orientierten Entsorgungskonzepts. „Umweltengagement bleibt auch in Zukunft eines unserer zentralen strategischen Themen“, sagt Russ. Damit sollten den nächsten 40 Jahren Unternehmensgeschichte nichts mehr im Wege stehen.  

Cookie-Popup anzeigen