Alle News

WorldSkills: Merkel als Schirmherrin

, erstellt von

Das deutsche Team erhält bei den World Skills, der Berufsweltmeisterschaft im brasilianischen Sao Paulo, prominente Unterstützung: Bundeskanzlerin Angela Merkel hat die Schirmherrschaft für die insgesamt 41 jungen Fachkräfte aus Industrie, Handwerk und Dienstleistung übernommen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel, hier mit Schülern der Röntgen-Schule in Berlin Alt-Treptow, drückt dem deutschen WorldSkills-Team die Daumen. Foto: Bundesregierung/Denzel

„Die Berufsweltmeisterschaften WorldSkills bieten Einblicke in eine Vielzahl verschiedener Berufe aus Handwerk, Industrie und Dienstleistung und unterstreichen den hohen Stellenwert der beruflichen Bildung für die Zukunfts- und Innovationsfähigkeit von Wirtschaft und Gesellschaft“, heißt es in Merkels Schreiben an die Teamleitung von WorldSkills Germany.

Bundeskanzlerin drückt deutschen Teilnehmern die Daumen

Mit der dualen Berufsausbildung habe Deutschland ein bewährtes und erfolgreiches Qualifizierungsmodell, „dessen Ergebnis sich im Wettbewerb mit Fachkräften aus aller Welt messen lassen kann“, so Merkel. Als Schirmherrin der deutschen Mannschaft möchte die Bundeskanzlerin nach eigener Aussage „ein Zeichen ihrer Unterstützung setzen“. Gleichzeitig wünscht die Kanzlerin dem deutschen Team spannende Wettkampftage und viel Erfolg.

„Dieses Wissen um die volle Unterstützung durch die Verantwortlichen unseres Landes hilft Teilnehmern wie Experten, ihr Bestes bei den Wettbewerben zu geben – und ihr Können im Vergleich mit den Besten der Welt in den jeweiligen Skills in die Waagschale zu legen“, äußerte sich der Offizielle Delegierte der deutschen Berufe-Nationalmannschaft, Hubert Romer, erfreut zur Schirmherrschaft der Bundeskanzlerin.

Grüne Branche bei den 43. WorldSkills vertreten

Bei den 43. WorldSkills, die vom 11. bis 16. August in Sao Paulo stattfinden, treten über 1.200 der besten jungen Fachkräfte aus mehr als 60 Ländern an, um die Weltmeister in 50 Skills zu finden. Die grüne Branche ist im Team Germany vertreten durch Tobias Niefenecker (Florali die Blumenwerkstatt, München) in der Disziplin Floristik sowie die beiden Landschaftsgärtner Tamara Kaufmann und Rouven Förschner (Wagner Gärten, Neresheim-Schweindorf).

Die Teilnahme des Teams Germany wird gefördert durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie Samsung Electronics.