Alle News

Zieleń to Życie: Polnische Baumschul-Fachmesse feiert Geburtstag

300 Aussteller aus zwölf Ländern, 17.000 Besucher, darunter 5.500 Fachleute: so lautet das Fazit der Internationalen Baumschul-Fachmesse Zieleń to Życie, Grün ist Leben, die in diesem Jahr zwanzig Jahre alt wurde. Seit zehn Jahren ist die vom Verband polnischer Baumschulen und der Agentur für Werbung im grünen Sektor organisierte Messe in den architektonisch auffallenden Ausstellungsräumen in Warschau beheimatet. 

Immer ein Erlebnis: der stets neu und einladend gestaltete Außenbereich am Eingang zur Messe. Foto: Gabriele Friedrich

In den Hallen des Expo XXI Messe Centers vom 24. bis 26. August fanden sich in der polnischen Hauptstadt 300 Aussteller aus zwölf Ländern ein. Sie kamen aus Polen, Belgien, Dänemark, den Niederlanden, Frankreich, Litauen, Lettland, Deutschland, Ungarn, Tschechien, Spanien und Italien. Fach-Einzelhändler, Landschaftsarchitekten, Landschaftsgärtner, Baumschuler und andere Interessierte kamen nicht nur aus Polen und Westeuropa, sondern aus Russland, den Ländern der früheren Sowjetunion, sogar aus Kirgisien und Kasachstan.

Das Ausstellungsangebot reicht einmal über einen breites Angebot an Pflanzen, Alleebäumen, Koniferen, Sträuchern, Moorbeetpflanzen, Rosen, Kletterpflanzen, Stauden, Gräsern, Obstgehölzen bis hin zu Beet- und Balkonpflanzen. In den Hallen eins und zwei zeigten diesmal allein 84 polnische Baumschulen ihr ganzes Spektrum. Weiterhin waren in Halle drei diesmal Substrate, Dünger, Kulturtöpfe, Technik zur Bewässerung, Topfmaschinen und Pikierroboter sowie Software für den professionellen Gartenbau ausgestellt ebenso wie Zubehör und Dekoration für den Garten- und Landschaftsbau, darunter auch viele deutsche Firmen.

In Halle vier, die nicht ganz ausgefüllt war, präsentierten sich die dekorativen Gartencentersortimente sowie polnische, spanische und deutsche Baumschulen. Die Aussteller zeigten sich zufrieden mit der Anzahl an neuen Kunden oder Kontakten und auch schon so manchen Aufträgen.

Deutsche Aussteller äußerten sich zufrieden mit der Ausstellung und den Besuchern. Bei der Baumschule Barth (Bad Zwischenahn) sieht man vor allem die guten Kundenkontakte. Die Winterfröste haben den Polen sehr zugesetzt, doch die polnische Wirtschaft im allgemeinen steht eigentlich ganz gut da. Eilert zu Jeddeloh (zu Jeddeloh Pflanzen) nennt auch potenzielle Kunden aus der Ukraine und Russland, vor allem Vertreter von Gartencentern, Baumschulen und Großkunden, die man hier treffen kann. Und gerade der polnische Markt verlange nach Qualität und besonderen Pflanzen.

Zum fünften Mal bereits dabei ist Karl von Hammel (Wiesmoor). Er sieht Warschau auch als Sprungbrett auf den russischen Markt. Behrens (Edewecht) und Hinrichs (Edewecht) haben schon achtmal mitgemacht und sehen, dass immer mehr visuell attraktive Pflanzen die Stände und damit auch die Märkte erobern. Die Qualität deutscher Pflanzenangebote passe sehr gut zu der Qualität der polnischen Sortimente. Und wenn sich von den Besuchern zwei oder drei entschließen, einmal nach Oldenburg in die Quartiere zu fahren, habe sich die Messe schon gelohnt.

Die Baumschule Lorberg (Ketzin) hatte ihren Stand nur mit besonderen Gehölzen, in großen Größen und höherpreisig, ausgestattet, das passe zum Markt, der sich immer mehr in diese Richtung entwickelt, hieß es am Stand. Besucher, Fachleute und Privatleute wollen Attraktives sehen und nachmachen. Auch die Kommunen, ob in Polen, der Ukraine oder in Russland, verwenden immer mehr Qualitätsgrün.

Begleitend zur Messe fand eine Konferenz für Gartencenter mit dem Schweizer Gartencenter-Spezialisten Erwin Meier-Honegger mit über 150 Teilnehmern statt. Für Landschaftsarchitekten und an praktischer Planung interessierte Personen wurden bereits einen Tag vor der Messe Planungsworkshops veranstaltet. Am Landschaftsarchitektentag mit 200 Teilnehmern aus Polen, Russland, Weißrussland, Kasachstan und Norwegen gab John Brookes, eine Ikone der britischen Landschaftsarchitektur, Designer von über 1.000 weltweit angelegten Gärten, seine gesammelten Erfahrungen und praktische Tipps weiter. (fri)

Mehr zur Jubiläumsausgabe der Internationalen Baumschul-Fachmesse Zieleń to Życie lesen Sie in der aktuellen TASPO Ausgabe 40/12.