Alle News

ZVG sucht neue Deutsche Blumenfee

, erstellt von

Der Zentralverband Gartenbau (ZVG) sucht für die kommende Amtszeit 2021/2022 eine neue Deutsche Blumenfee. Bewerbung für die Nachfolge von Annika Stroers sind ab sofort möglich und können noch bis Mitte Juli eingereicht werden.

Ihre verlängerte Amtszeit neigt sich dem Ende entgegen, die amtierende Deutsche Blumenfee Annika Stroers. Foto: ZVG/Batriks Studio

Deutsche Blumenfee amtiert zwölf Monate

Unter normalen Bedingungen dauert die Amtszeit der Deutschen Blumenfee insgesamt zwölf Monate. Die amtierende Deutsche Blumenfee Annika Stroers durfte ihr Ehrenamt allerdings aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen und Absagen von Veranstaltungen, bei denen die Blumenfee in der Regel in Erscheinung tritt, um ein Jahr verlängert. Doch auch diese Verlängerung nähert sich nun dem Ende, so dass man beim ZVG aktuell die Suche nach einer Nachfolgerin für Stroers gestartet habe. Das Bewerbungsverfahren für das Amt der Deutschen Blumenfee 2021/2022 sei somit ab sofort und bis zum 15. Juli 2021 eröffnet.

Aufgaben der Deutschen Blumenfee

Gesucht werden dabei Gärtnerinnen und Floristinnen, die sich direkt beim ZVG für das Ehrenamt bewerben können. Zu den Aufgaben der Deutschen Blumenfee gehören für die Amtszeit von einem Jahr die öffentliche Vertretung des gärtnerischen Berufsstandes und der Floristik, zudem gelte die Blumenfee stets als Botschafterin für die Grüne Branche. Sie wird neben öffentlichen Auftritten auf Messen und Gartenschauen auch bei Preisverleihungen und Pflanztaufen dabei sein, Personen des öffentlichen Lebens kennenlernen und Teil eines großen grünen Netzwerkes werden. Ein Höhepunkt sei der traditionelle Besuch im Bundeskanzleramt zum Valentinstag sein, bei dem der Bundeskanzlerin oder dem Bundeskanzler ein Blumenstrauß überreicht wird.

Anforderungen an die Bewerberinnen

Im Fokus der Anforderungen an die kommende Deutsche Blumenfee stehen vor allem die Leidenschaft für Blumen und Pflanzen sowie eine abgeschlossene Ausbildung als Gärtnerin oder Floristin. Des Weiteren sollte die potentielle neue Blumenfee Freude an Auftritten vor Publikum und in der Öffentlichkeit und Flexibilität bei der Wahrnehmung von Terminen mitbringen. Bewerbungen können direkt per Post an den Zentralverband Gartenbau, Werbeausschuss BVZ / BVE; z. Hd. Gabriele Harring, Servatiusstraße 53, 53175 Bonn oder per Email an info(at)bundesverband-zierpflanzen.de gerichtet werden. Weitere Informationen finden sich auch auf der Internetpräsens der Deutschen Blumenfee, sowie den Social Media Auftritten bei Instagram und Facebook.

Cookie-Popup anzeigen