Messen

Aufzucht von Jungpflanzen

Desch Plantpak B.V. (NL-5145 PC Waalwijk) präsentiert auf der IPM unter anderem Normpack 418 mit Mikrolöchern, Anzuchtpalette mit 45 Löchern, Paperpot-Palette mit 84 und 132 Löchern, Shuttle Tray, Forstbau-Europalette mit 40 und 77 Löchern sowie Vierkanttöpfe aus PET.

Normale 418-Paletten haben den Nachteil, dass sie sich nur schwer für die Zucht mit Ebbe-Flut-Systemen verwenden lassen. Die Paletten neigen dazu, beim Bewässern wegzutreiben, weil die Luft unter den Paletten nicht entweichen kann. Zusammen mi niederländischen Züchter entwickelte Desch Plantpak nach eigenen Angaben ein 418-Modell mit Mikrolöchern, mit dem dieses Problem in effizienter Weise gelöst wird.

Speziell für die Aufzucht von Jungpflanzen in Paperpots hat das Unternehmen zusammen mit einem Kunden eine neue Paperpot-Palette mit 84 Löchern entwickelt. Diese Palette sei für eine stark verbesserte Handhabung mit Handgriffen ausgestattet und verfüge über Produkteigenschaften, wie automatische Entstapelung und Befüllung, geradlinige Löcher, stabil durch den breiten umgebogenen Rand, in Einweg- und Mehrwegqualität lieferbar, vier Paletten pro Schicht auf Dänenkarren, Kreuzboden für eine gute Entwässerung, manuelles und automatisches Herausdrücken der Paperpots.

In Antwort auf die zugenommene Nachfrage nach fast unzerbrechlichen Töpfen habe Desch Plantpak beschlossen, die bestehende PS-Reihe um eine vollständige PET-Reihe zu ergänzen. Nicht nur das Material sei neu, auch das Leistungsniveau des Bodens wurde gesteigert. Alle Vierkanttöpfe in PET-Ausführung werden nach dem Mangrove-Konzept gefertigt. Mangrove-Böden gewährleisten einen guten Luft- und Wasserhaushalt. Außerdem seien die Böden der PET-Modelle mit schrägen Winkeln ausgeführt, wodurch die Möglichkeit zur automatischen Verarbeitung verbessert werde, insbesondere bei Verwendung von Stapelracks.

Kontakt: Desch Plantpak B.V., Altenaweg 12, NL-5145 PC Waalwijk, Tel.: +31-4 16-56 24 26, E-Mail: info@desch-plantpak.nl, E-Mail: www.desch-plantpak.com.