Messen

Bohr-Trac hilft punktgenau

Am Stand von Tuchel (48499 Salzbergen) können sich die Fachbesucher der Demopark über die Neuheiten des Maschinenbauers informieren.

Eine Neuheit aus dem Hause Tuchel ist der Bohr-Trac, der selbst bei beengten Verhältnissen punktgenau (Durchgang mindestens 95 Zentimeter) hilft, eine Bohrung abzuteufen, informiert Tuchel. Mit dem serienmäßigen Allradantrieb und er abklappbaren Bohrlafette sei kein Winkel vor dem Bohr-Trac sicher. Aufwändiges, manuelles Transportieren von Bohrausrüstung und Ausbaumaterial werde ab sofort von der Hubschwinge des Tracs übernommen. Der Transport sei Dank der geringen Eigenlast des Bohr-Tracs mittels eines Pkw-Anhängers möglich. Seinen Einsatz findet der Bohr-Trac im Kleinbrunnenbau, Spülbohrung, Erdwärmebohrung und Spezialtiefbau.

Weiterhin wurde für den Tuchel-Trac ein Anbaubagger konstruiert. Der Diggy-Trac sei besonders für den GaLaBau geeignet. Dort, wo beengte Platzverhältnisse und ein Arbeiten mit herkömmlichen Geräten nicht möglich ist, findet der Diggy-Trac seinen Einsatz. Die schnelle Montage oder Demontage sind nur einige Vorteile des leichten und wendigen Diggy-Tracs.

Auch auf der Demopark zu sehen sein wird die neue Kehrmaschine Simplex. Sie ist eine leichte, zapfwellenangetriebene Kehrmaschine für Kommunaltraktoren und Frontmäher. Speziell bei Frontaushubsystemen mit geringer Hubkraft findet sie ihren Einsatz. Sie Simplex kann sowohl im Sommer- als auch im Winterdienst eingesetzt werden.

Kontakt: Tuchel Maschinenbau GmbH, Holsterfeld 15, 48499 Salzbergen, Tel.: 0 59 71-9 67 50.