Messen

Branchentreff horti-regio im September in Leipheim

, erstellt von

Nach vier Jahren Pause soll am 23. September wieder die horti-regio – Grüne Messe Süddeutschland stattfinden, wie gewohnt in Leipheim auf dem Gelände der dort ansässigen Baumschulen Haage. Eingeladen zu dem Branchentreff sind den Veranstaltern zufolge Profis sämtlicher Gartenbau-Sparten, die Pflanzen in ihrer täglichen Arbeit verwenden.

Pflanzen und ihre Verwendung spielen auf der horti-regio eine große Rolle. Foto: horti-regio

„Kleiner, aber feiner“ Branchentreff in Leipheim geplant

Mit mehreren erfolgreich durchgeführten Messen habe sich die horti-regio zu einem besonderen Treffpunkt der Grünen Branche entwickelt, erklärt die Süddeutsche Genossenschaft zur Förderung des Absatzes von Gartenbauprodukten eG (SGG) als Veranstalter. Nach vierjähriger Pause soll nun am Donnerstag, den 23. September von 15 bis 18 Uhr pandemiebedingt eine laut SSG „kleine, aber feine horti-regio“ im knapp 20 Kilometer östlich von Ulm gelegenen Leipheim stattfinden. Auf dem dortigen Gelände der Baumschulen Haage werden verschiedene produzierende Baumschulen und Staudengärtnereien aus Bayern und Baden-Württemberg die Fachbesucher empfangen und sich mit ihren Branchenkollegen austauschen. Der Eintritt zur Messe ist der SSG zufolge kostenfrei.

Letzte horti-regio mit 150 Ausstellern und rund 1.200 Besuchern

Letztmalig hatte die horti-regio im Juli 2017 stattgefunden. 150 Aussteller waren damals in Leipheim vertreten, davon widmete sich rund ein Drittel – vor allem Baumschulen und Staudenbetriebe mit ihren speziellen Angeboten – dem Bereich Lebendes Grün. Rund 1.200 Besucher zählte der Branchentreff damals, womit die Zahl der Fachbesucher nicht ganz an die Ergebnisse der ersten Messen heranreichte. Dennoch zogen die Veranstalter der achten Auflage der horti-regio nach Abschluss eine vorwiegend positive Bilanz, was unter anderem an den erstmals zum Rahmenprogramm gehörenden und rege besuchten Fachvorträgen zum Thema Pflanzenverwendung lag.

2017 Premiere des ersten Azubitags als neues Veranstaltungsformat

Erfolgreich war auch die Premiere des Azubitags, der auf der horti-regio 2017 erstmals angeboten wurde und an dem sich rund 250 Auszubildende mit ihren Lehrer und Ausbildern beteiligten. Die Veranstalter werteten diese gute Resonanz auf das neue Veranstaltungsformat als Beleg für das große Interesse des Nachwuchses an der Messe. Aus ganz Bayern und Baden-Württemberg waren den Angaben zufolge Azubis angereist, um in Leipheim das auf der horti-regio eigens für sie organisierte Programm mit Fachvorträgen und Geländeführungen in Anspruch zu nehmen. Dabei konnte der Branchennachwuchs unter anderem eine echte Baumschule, deren Kulturen und den Einsatz der Technik in den Quartieren kennenlernen.

Cookie-Popup anzeigen