Messen

BUGA: Großes Gold für kleine Bäume

, erstellt von

Bonsais waren die Stars der jüngsten Hallenschau auf der Bundesgartenschau (BUGA) 2015 Havelregion. Drei Aussteller zeigten in der Havelberger St. Laurentiuskirche eine Vielfalt der kleinwüchsigen, edlen Gehölze. Die Jury honorierte die Qualität der ausgestellten Pflanzen mit zwei Großen Goldmedaillen und einem Ehrenpreis.

Bonsai-Schau in der St. Laurentiuskirche in Havelberg. Foto: Jürgen Ohlwein/BUGA Zweckverband

Bonsais in verschiedenen Formen und Größen

Pekrul‘s Baumschule (Marzahne), der Hannoveraner Bonsai-Spezialist Volker Einbock und der Licht-und Gartendesigner Marco Seidl aus dem hessischen Ober-Wöllstadt zeigten in der „fernöstlichen“ Hallenschau Bonsais in verschiedenen Größen und Formen – von der kunstvoll geschnittenen Kiefer bis hin zu importierten Bonsai-Kreationen.

Den Ehrenpreis der Landwirtschaftskammer Niedersachsen für ein Sortiment von Bonsai-Schaupflanzen, vor allem Aesculus hippocastanum, in natürlichen Formen erhielt Pekrul‘s Baumschule. Daneben zeigte der Betrieb aus Marzahne eine Vielfalt an Eichen, Linden und Buchen im Bonsai-Stil.

Breites Bonsai-Sortiment

Mit einer Großen Goldmedaille der Deutschen Bundesgartenschau-Gesellschaft (DBG) „für ein breites Sortiment an Bonsais mit gelungenen Bonsai-Informationen für die Besucher“ wurde Volker Einbock ausgezeichnet. Der Hannoveraner trägt den Titel „anerkannter Bonsai-Lehrer“ und bietet Workshops und Kurse an. Zusammen mit seinem Bonsai-Schüler Wolfgang Kretzer zeigte er 32 einheimische, aber auch importierte Bonsai-Kreationen.

Eine weitere Große Goldmedaille ging an den Licht-und Gartendesigner Marco Seidl aus Ober-Wöllstadt, der die Gestaltung der Ausstellung und die Anordnung der Elemente bis ins Detail geplant hat. Mit der Auszeichnung würdigt die Deutsche Bundesgartenschau Gesellschaft seine hervorragende Gestaltung „Japanischer Gartenkunst“ und die gelungene integrierte Bonsaiausstellung.

Derzeit läuft der Aufbau für die nächste Blumenhallenschau der BUGA in der St. Laurentiuskirche, die ab dem 13. Juni unter dem Motto „Rittersporn und Sommerblüte – Hoch-Zeit und zarte blaue Machos in der Havelregion“ startet.