Messen

Das neue Klick on-/Klick off-System

Das neue Klick on-/Klick off-System Geka-Ideal aus verzinkten Messing wird unter anderem Thema am IPM-Stand von Hellmuth Bahrs sein. Es sei kombinierbar mit allen gängigen Stecksystemen und Schlauchtypen. Das System habe einen um 15 Prozent größeren Durchfluss gegenüber anderen gängiger Systemen.Mit der Bewässerungssteuerung „Gardeno Pro“ bieten Hellmuth Bahrs ein neues zukunftsweisendes Steuergerät mit einfacher Bedienung über das Touch-Display an. In seiner Grundausführung hat es 14 Ausgänge (Magnetventile), ein Hauptschaltventil für die verschiedenen Schaltstellen und einen Störungsmelder. Mit Erweiterungsmodulen kann die Anlage bis auf 80 Ausgänge vergrößert werden. Durch den Anschluss eines Durchflussmessers werde die Betriebssicherheit weiter erhöht, und man könne den Wasserverbrauch der verschiedenen Kreise kontrollieren. Der integrierte Webserver und die Ethernetschnittstelle ermöglichten ohne Zusatzsoftware – mit einem normalen Browser – eine Fernbedienung über einen PC oder ein Handy.Für die Trinkwasserversorgung bietet Bahrs die neue Steckfitting-Serie 19 von Plasson an. Druckklassefizierung PFA = 16 bar nach DIN 8076 und ISO 14236 – anzuwenden in der Trinkwasserversorgung nach DVGW W 400 und bei Trinkwassernotversorgungssystem aus PE 80, PE 100 und PE Xa. Durch die kompakte Bauform ergebe sich ein geringer Montageabstand. Die Dichtigkeit werde durch ein Dichtelement aus NBR gewährleistet. Durch zwei aufeinander abgestimmte Klemmringelemente wird die Längskraftschlüssigkeit erreicht. Durch eine Rastermechanik sind die Steckfittings der Serie 19 gegen unbeabsichtiges Öffnen gesichert, erklärt Hellmuth Bahrs.Ampel- und Containerbewässerung mit Schließeffekt ist ein weiteres Thema auf der IPM. Das erreiche man, wenn das von Hellmuth Bahrs angebotene Schließgewicht an den Microschlauch 5/3 Millimeter am Ende montiert wird. Das Gwicht von elf Gramm hält die Tropfstelle im Topf. Nimmt man die Ampel ab, so fällt das Gewicht am Tropfschlauch hängend zur Seite oder nach unten. Möchte man die Tropfstelle verschließen, so wird das Gewicht nach oben auf das Schlauchende gedrückt und man schließt so die Wasserzuvor ab, erklärt der Hersteller die Funktionsweise.Kontakt: Hellmuth Bahrs GmbH & Co. KG., Holtweg 22, 41379 Brüggen, Tel.: 02157-876960, Fax: 02157-8769620, E-Mail: info@bahrs.de.

www.bahrs.de

IPM 2011: Halle 3, Stand 3E27