Messen

Dauergrabpflege im Dauerplus

Ein leichtes Plus gegenüber dem Vorjahr verzeichneten die Friedhofsgärtner-Genossenschaften und Treuhandstellen für Dauergrabpflege im Rheinland. Der Vorsitzende des Aufsichtsrates der Rheinischen Treuhandstelle für Dauergrabpflege forderte die Friedhofsgärtner auf, mehr Aufklärungsarbeit für die Dauergrabpflege zu betreiben, neue Werbemittel gezielt einzusetzen und vorhandenes Abschlusspotenzial auszuschöpfen. Auch ihre Werbung im Dienstleitungssektor sollten sie verstärken. Das neue Logo für die Dauergrabpflege soll noch im Frühjahr auf den neuen Werbemitteln eingesetzt werden. So wie angemessene Preiserhöhungen bei der Dauergrabpflege automatisch erfolgen, so sollten die Friedhofsgärtner auch in der Jahrespflege keine Angst davor haben. Zumindest alle zwei Jahre sei eine Preiserhöhung fällig. Die Genossenschaften und die Treuhandstellen bilden eine wichtige wirtschaftliche Grundlage für die Friedhofsgärtner. Rund 65000 Verträge zur Dauergrabpflege bestehen jetzt insgesamt im Rheinland, für 700 friedhofsgärtnerische Fachbetriebe.