Deutsche Baumpflegetage: Allee- und Straßenbäume im Fokus

Veröffentlichungsdatum: , Daniela Sickinger

Bei den Deutschen Baumpflegetagen stehen 2022 verschiedene Aspekte rund um den Schutz und die Pflege von Allee- und Straßenbäumen auf dem Tagungsprogramm. Foto: Dujesiefken

2022 sollen nach zwei Jahren Corona-bedingter Zwangspause wieder die Deutschen Baumpflegetage in Augsburg stattfinden. Das Programm der Fachtagung will vom 10. bis 12. Mai die Pflege und den Schutz von Allee- und Straßenbäumen in all ihren komplexen Facetten beleuchten, teilen die Veranstalter mit. Um den praktischen Erfahrungsaustausch wird es im Kletterforum gehen.

Deutsche Baumpflegetage wollen 2022 „wieder durchstarten“

Die Forschungen zu aktuellen Themen im Bereich Baumpflege liefen auch während der Corona-Pandemie weiter, konnten jedoch nicht bei Fachveranstaltungen kommuniziert werden. Das soll sich 2022 ändern, wenn laut den Organisatoren die Deutschen Baumpflegetage in der Messe Augsburg „wieder durstarten und neueste Erkenntnisse präsentieren“. Gemeinsam mit den Fachpartnern der kommenden Tagung – der Parlamentsgruppe Kulturgut Alleen und der Alleenschutzgemeinschaft – wurde demnach ein umfangreiches Programm rund um den Schutz und die Pflege von Allee- und Straßenbäumen entwickelt.

Einen Schwerpunkt wird dabei der Konflikt zwischen Artenschutz und Verkehrssicherheit bilden, wobei Experten zeigen wollen, wie dieser Spagat im täglichen Betrieb gelingt und welche Lösungsansätze sich in der Praxis bewährt haben. Des Weiteren sind den Veranstaltern zufolge zahlreiche Fachvorträge zum Thema „Baumpflege und Bäume im Klimawandel“ geplant, bei denen es unter anderem um Neu- und Nachpflanzungen an Straßen und sogenannte Zukunftsbäume gehen wird. Darüber hinaus wird es um den Trockenstress gehen, dem Allee- und Straßenbäume ausgesetzt sind, wie der Geschäftsführer der Deutschen Baumpflegetage, Prof. Dr. Dirk Dujesiefken erklärt. „Seit 2018 hatten wir mehrere Dürreperioden mit teilweise eklatanten Auswirkungen auf unsere Bäume. Bei der Fachtagung sprechen wir über Anpassungsstrategien, Konsequenzen für die Praxis und Bewässerungen.“

Kletterforum wird mit kontroversem Baumpflege-Thema eröffnet

Ebenfalls Bestandteil der Deutschen Baumpflegetage 2022 wird das Kletterforum als Treffpunkt von Baumpflegern und Seilkletterern aus aller Welt sein, das Dujesiefken und der Schweizer Mark Bridge mit ihrem gemeinsamen Vortrag zu einem kontroversen Thema eröffnen werden. „Wir stellen zur Diskussion, ob wir bei der Pflege von Altbäumen die Spuren ihres bisherigen Lebens erhalten oder zugunsten einer scheinbar ansprechenderen Optik verändern wollen. Ein alter Baum hat viel durchgemacht und viele Stürme überstanden. Das sieht man und das macht seinen Charakter aus. Brauchen alte Bäume also ein ‚Face Lifting‘?“, umreißt Dujesiefken die Kernfrage des Vortrags.

Zudem wird es im Kletterforum den Veranstaltern zufolge um Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz in der Baumpflege gehen, wobei ein spezielles Augenmerk auf die Fällung akut abgestorbener Bäume gerichtet werden soll. „Durch den zunehmenden Trockenstress sind in den vergangenen Jahren viele Bäume abgestorben, die gefällt werden müssen. Diese Bäume können nicht immer sicher in Klettertechnik bearbeitet und abgetragen werden. Der Vortrag im Kletterforum behandelt die besonderen Risiken sowie Fragen der Arbeitssicherheit und Haftung“, so Thomas Amtage, der seit 2021 ebenfalls Geschäftsführer der Deutschen Baumpflegetage ist.

Ausstellungsflächen der Baumpflege-Messe zum Großteil ausgebucht

Bereits zum jetzigen Zeitpunkt fast ausgebucht sind die Ausstellungsflächen der die Deutschen Baumpflegetage begleitenden Baumpflege-Messe, wie die Veranstalter mitteilen. „Das zeigt uns, wie sehr die Branche darauf wartet, neue Produkte zu zeigen und in den persönlichen Austausch mit den Fachbesuchern zu treten“, so Irina Kaths-Knigge von der Geschäftsstelle der Deutschen Baumpflegetage. Damit das Baumpflege-Event 2022 unter Berücksichtigung aller Corona-Auflagen sicher stattfinden könne, haben die Organisatoren nach eigener Aussage zahlreiche Vorkehrungen getroffen. Weitere Informationen, etwa zum detaillierten Tagungsprogramm, sind demnach auf der Website der Deutschen Baumpflegetage zu finden.

Cookie-Popup anzeigen