Bildergalerie: IPM Summer Edition in Essen gestartet

Veröffentlichungsdatum: , Sven Weschnowsky / TASPO Online

Am Montag (13. Juni) ist die IPM Summer Edition in Essen gestartet. An zwei Tagen ist die Grüne Branche endlich wieder zu Gast in der Messe Essen. Bei einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm steht das IPM Discovery Center im Zentrum.

Highlight IPM Discovery Center

Bei der sommerlichen Premiere des Netzwerktreffens und Leistungsschau der Gartenbauindustrie präsentieren über 230 Aussteller aus 21 Ländern in Halle 7 und 8 ihre innovativen Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Pflanzen, Technik, Floristik und Ausstattung. Eines der Highlights der IPM Summer Edition ist laut Messe Essen das IPM Discovery Center. Dort werden angesagte Ideen für die POS-Gestaltung in Gartencentern präsentiert. Zudem erläutert der niederländische Stylist Romeo Sommers auf geführten Themenrundgängen die Einzelheiten (siehe Bild rechts, Foto: Heike Heger/Messe Essen). Als zusätzliches digitales Angebot präsentiert die Messe Essen alle Produkte, weiterführende Informationen und Kontakte auch im digitalen Showroom des IPM Discovery Centers. Der digitale Showroom ist auf der Website der IPM abrufbar. Florale Gestaltungsideen und Inspirationen für den Facheinzelhandel sind darüber hinaus in der FDF World zu sehen.

Erster halbtägiger Handelskongress

Zeitgleich mit der IPM Summer Edition ist am 13. Juni der erstmals veranstaltete, halbtägige Handelskongress gestartet, der unter dem Motto „Think, Say, Do – Ein Blick in unsere Branchenwelt von morgen“ aktuelle Branchenthemen näher beleuchtete. Moderiert von Branchenexperte Frank Teuber (siehe Bild links, Foto: Schuchrat Kurbanov), wurden hier Themen wie die momentane Marktsituation, Torfersatz, Mehrweg-Transportverpackungen und neue Marketingtrends betrachtet. Daneben kann auch der nahgelegene Grugapark besucht werden, auch hier stehen exklusiv geführte Rundgänge zur Verfügung. Am Abend des ersten Messetags findet hier auch die Sommerparty der IPM Summer Edition statt. Mit Musik der Band „Goodfellas“ sorgen Food-Trucks für das leibliche Wohl.

ZVG in Essen mit dabei

Bei der Summer Edition der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) ist auch der Zentralverband Gartenbau (ZVG) vertreten und steht an einem gemeinsamen Stand mit seinem Landesverband NRW für den persönlichen Austausch in Halle 8 bereit. Hier beraten die Fachreferate sowie alle Fach- und Sondergruppen zu aktuellen Verbandsthemen wie Carbon Leakage und der Energieförderung. Die Bundesverbände Zierpflanzen (BVZ), Einzelhandelsgärtner (BVE) und der Bund deutscher Friedhofsgärtner (BdF) geben mit ihren Untergruppen (Sondergruppe Azerca, Bund deutscher Staudengärtner, Fachgruppe Jungpflanzen) zu aktuellen Produktions- und Dienstleistungsfragen Auskunft und stellen neue Serviceangebote vor. Am Stand 8A21 informieren die Projektpartner außerdem über das Pflanzenschutzinformationsprojekt HortiSem und die neue hortigate-Webseite.

TASPO auf der IPM Summer Edition

Beim Grünen Branchentreff mit dabei ist natürlich auch die TASPO, die Zeitung für den Grünen Markt. In Halle 8 Stand C16 präsentiert unser Messe-Team die seit Januar dieses Jahres in neuem Design erscheinende TASPO. Selbstverständlich beraten wir Sie auch gern vor Ort zu unseren Abo-Modellen – egal, ob im gedruckten oder digitalen Format. Darüber hinaus präsentieren wir Ihnen unsere neue TASPO-App, die am Messestand auf bereitgestellten Tablets oder dem eigenen Endgerät ausprobiert werden kann. Eine Freischaltung von bereits bestehenden Abonnements in der App ist ebenfalls vor Ort möglich. Auch unsere Fortbildungsmöglichkeiten in der TASPO Akademie kommen bei der IPM Summer Edition nicht zu kurz. Zudem stellen wir Ihnen unsere neue Videoreihe vor, in der wir Ihr Unternehmen auf authentische Weise dem Fachpublikum präsentieren. Unser Filmteam kommt zu Ihnen in den Betrieb, und Sie erzählen die ­Geschichte Ihres Geschäfts. Daraus entsteht ein individuelles Vorstellungsvideo, das Sie selbstverständlich auch zur Eigenwerbung verwenden dürfen. Ein Werbepaket für die Bereiche Print, Online und Social Media ist dabei ebenfalls inbegriffen.