Messen

Drei auf einen Streich

Mit dem Modell AW 240 mit 33,6 PS (22,5kW) kommt die kleinste der drei Tandemwalzen von Weyhausen erstmals auf die GaLaBau nach Nürnberg. Ausgerüstet mit einem Deutz Dieselmotor Typ D 2011 L21 mit hydrostatischem Fahrantrieb gehören weiterhin zur Serienausstattung ein hydrostatischer Vibrationsantrieb mit zwei Frequenzen für beide Bandagen, deren vordere auch einzeln angesteuert werden kann. Als hilfreich erweist sich, dass der Vibrationsantrieb erst zugeschaltet wird, wenn sich die Tandemwalze im Vortrieb befindet, so der Hersteller. Damit sei eine gleichmäßige Verdichtung des Bodens gewährleistet. Der 210-Liter-Wassertank versorgt die Druckberieselung mit Intervallschaltung und ermöglicht so ein langes Arbeiten am Stück. Eine geringe Bandagenbreite von 1.000 Millimetern und eine Gesamtlänge von 2.670 Millimetern ließen einen Einsatz auch im engen Umfeld zu.

Der AR35 Super zeigt sich auf der GaLaBau in Agrarausrüstung mit Dunggabel und Traktorbereifung, mit der er eine optimale Bodenhaftung erhalte. Durch die +/- Zwölf-Grad-Knickpendelung im Hinterwagen werde eine bodenschonende Fahrweise erreicht. Die Gesamtbreite von 1.350 Millimetern erlaube das Befahren von Gehwegen. Mit dem klappbaren Überrollbügel könne sich der Fahrer durch schmale und niedrige Durchfahrten in Gärten und Anlagen bewegen. Als Motor weist das Gerät einen Perkins Dieselmotor Typ 403D-15T auf, der über 40 PS verfügt. Ein kraftvoller Hydrostatik-Antrieb, beeindruckende Hub- und Schubkräfte (1.600 daN resp. 2.300 daN) gepaart mit hoher Reißkraft (2.430 daN) machen aus dem Atlas AR35 einen vielseitig einsetzbaren Radlader. Darüber hinaus ermöglicht das sehr solide, parallel geführte Hubwerk mit geschützter hydraulischer Schnellwechseleinrichtung einen zügigen Austausch aller Anbauwerkzeuge.

Als drittes Gerät bringt Weyhausenden AR 65 Super mit einer 4-in-1-Schaufel mit. Der Atlas Radlader verfügt die Maschine über einen neuen Deutz Dieselmotor vom Typ TD 2011 L04 (COM 3A) in Verbindung mit einer vollständig überarbeiteten Hydraulikanlage mit Innenzahnradpumpe. Der Allrad Radlader mit 70 PS wird hydrostatisch angetrieben, der erste und zweite hydraulische Gang sind unter Last schaltbar, ebenso wie die Vorwärts-/Rückwärtsfahrt. Die Z-Kinematik verfüge über eine hohe Reißkraft. Eine hydraulische Schnellwechselvorrichtung sowie die automatische Schaufelrückführung in Grabstellung gehören ebenso dazu.

Kontakt: F. Weyhausen AG & Co. KG Maschinenfabrik, Postfach 17 63, 27784 Wildeshausen, Tel.: 0 44 31-9 81-0, Internet: www.radlader.com.

• Halle 7 – Stand 429