Messen

Drei Funktionen in Einem

Mit drei Messeneuheiten zur Sportplatz- und Grünflächenpflege präsentiert sich Wiedenmann (89192 Rammingen) auf der GaLaBau. Neben natürlichem Grün steht auch Kunstrasen im Fokus.

Die Pflegearbeiten bei Kunstrasen konzentrieren sich im wesentlichen auf die Granulatfüllung im Tuftgewebe. Zum Einbürsten dieses Materials hat Wiedenmann die neue Terra Brush entwickelt. Sie wird auf der GaLaBau offiziell im Markt eingeführt. Als Multifunktionsbürste konzipiert, eigne sich das Anbaugerät auch zum Einbürsten von Sand auf Golf Greens, Fairways sowie Sportrasen. Die Terra Brush ist sowohl zur Heckdreipunkt-Montage als auch in gezogener Version mit Fahrwerk und Zugdeichsel lieferbar. In der Grundausstattung beträgt die Arbeitsbreite 1,85 Meter. Um die Flächenleistung zu steigern, könnten optionale Seitenausleger für Arbeitsbreiten bis 3,95 Meter montiert werden. Dank Pendellagerung folgen die Bürstenfelder auch unebenen Bodenkonturen. Wenn sich nach längerer Einsatzzeit die Bürsten abnutzen, könn die Einheit gedreht montiert werden, was durch den gleichmäßigen Abrieb Kosten spare. Je nach Einsatzgebiet stehen verschiedene Beborstungen bereit, betont Wiedenmann.

Drei Funktionen in einem Gerät vereint die zweite Neuheit: Super 500 heißt die Rasenpflegemaschine, die neben Säubern auch Mähen und Vertikutieren ermögliche. Ob Laub oder Nadeln, lang oder kurz, trocken, feucht oder nass: Der lenkergeführte Multi-Pflegekopf mit Einwalzensystem komme damit klar. Die Werkzeuge, beispielsweise zum Vertikutieren, sind ohne besondere Hilfsmittel über die abgesicherte Rückseite der Maschine auswechselbar. Die Arbeitshöhe mit 150 Millimeter großem Verstellbereich lasse sich den jeweiligen Bodengegebenheiten individuell anpassen. Zum Schutz der Bodenoberfläche bei unebenem Gelände dient eine Anti-Skalpierrolle, Luftbereifung hält die Bodenbelastung gering. Eine Hochentleer-Option neben der Bodenentleerung macht den Betrieb flexibel. Für Golfplätze ist eine Spezialversion lieferbar, so Wiedenmann.

Ein Profigerät speziell zum Vertikutieren ist der neue Vertikutierstriegel. Am Heckdreipunkt von Traktoren ab 18 Kilowatt montiert, leiste er ein schnelles und effizientes Entfernen von Rasenfilz. Die parallelogrammgeführten Striegel arbeiten mit aggressiven Schwingungen, die den Rasenfilz aus der Grasnarbe ziehen und oberflächlich ablegen. Trotz des feinen Strichabstands von 16 Millimeter biete sich genug Freiraum für eine verstopfungsfreie Vertikutierarbeit mit Arbeitsbreiten von 1,60 und 2,10 Metern.

Kontakt: Karl Wiedenmann, C/o Wiedenmann GmbH, Rasenpflegemaschinen, D-89192 Rammingen, Tel.: 07345-95302, Fax: 07345-953233, Internet www.wiedenmann.de.

Halle 9, Stand 429