Messen

Dutch Flower Award an drei Züchter vergeben

, erstellt von

Die Züchtungsunternehmen Holstein Flowers, Esperit Plants und Del Golfo wurden im Rahmen der Trade Fair in Aalsmeer Anfang November mit dem Dutch Flower Award 2021 ausgezeichnet.

Die Gewinner der Dutch Flower Awards mit DFG-CEO Jan van Dam (ganz rechts). Foto: DFG

Zentrales Thema: Wachstum durch Innovation

Im Rahmen der Royal FloraHolland Trade Fair Aalsmeer hat die Dutch Flower Group zum 19. Mal ihren Dutch Flower Award verliehen. Nachdem die Preisverleihung im vergangenen Jahr der Corona-Pandemie zum Opfer fiel und stattdessen alle Züchter mit einem ‚Big Thank You Award‘ ausgezeichnet worden waren, gab DFG-CEO Jan van Dam am Stand der Organisation die Gewinner des diesjährigen Wettbewerbs, der unter dem zentralen Motto ‚Wachstum durch Innovation‘ stand, bekannt.

Sieger des Dutch Flower Awards 2021

Der Award wurde in insgesamt drei Kategorien verliehen. In der Kategorie Schnittblumen gewann das Unternehmen Holstein Flowers aus De Lier, welches auf Gerbera spezialisiert ist. Siegreich in der Kategorie Pflanzen war das Unternehmen Esperit Plants aus Gravenzande und in der Kategorie ausländische Lieferanten gewann Del Golfo aus Italien den Dutch Flower Award 2021. Darüber hinaus wurde Roel Schoemaker von Glocialities im Anschluss an die Verleihung der Dutch Flower Awards zum ‚Preferred Partner Recognition‘ ernannt. In den vergangenen Jahren hat Glocalities für die Unternehmen der DFG Untersuchungen zur Käufersegmentierung durchgeführt und in jüngster Vergangenheit ein Update über die Entwicklung des Verbraucherverhaltens bei Blumen und Pflanzen erstellt.

Erwartungen für 2021 und darüber hinaus

In seiner Rede wies Jan van Dam darauf hin, dass das zentrale Thema der diesjährigen Awards ‚Wachstum durch Innovation‘ auch in den kommenden Jahren eine wichtige Rolle spielen wird. Er wies auch darauf hin, dass eine stärker verbraucherorientierte Entwicklung und die Zusammenarbeit mit den Züchtern bei Innovationen große Wachstumspotentiale mit sich bringen. Die DFG habe im Vergleich zum vergangenen Geschäftsjahr positive Erwartungen hinsichtlich des diesjährigen Umsatzes. Für das kommende Jahr sehe man in Reihen der Organisation zahlreiche Herausforderungen auf die Branche zukommen, dazu zählen vor allem steigende Energie-, Material- und Logistikkosten.

Cookie-Popup anzeigen