Messen

Effektiver Transport und optimale Pflanzenbehandlung

Klimrek (NL-Pijnacker) stellt zur Horti Fair den Klimrek Railspant vor. Dabei handelt es sich um ein U-förmiges Profil, das unten mit dem Gitterbinder verbunden ist. Dieses dient als Führungs- und Laufschiene für eine Plattform, die vielseitig verwendet werden kann. So für Pflanzenschutzmaßnahmen, arbeiten im Dachraum oder den internen Transport. Die Konstruktion erfordert nur wenig Mehrkosten und amortisiert sich in relativ kurzer Zeit.

Weiter Innovation ist die vertikale Ausbringung von Pflanzenbehandlungsmitteln. Die übliche Praxis ist der Einsatz von mobilen Sprühern, die auf den Heizungsrohren am Boden laufen. Das Ergebnis ist, dass die Kulturen zum Gang hin feucht sind, aber mehr im Zentrum des Bestandes große Areale keine Behandlung erfahren. Hier bietet Klimrek jetzt die vertikale Ausbringung in den Kulturen. Hierdurch wird weniger Mittel notwendig, die Pflanzen werden einheitlicher behandelt, es sind weniger Einsätze notwendig und es kann komplett automatisiert werden. Zudem eröffnet das Verfahren den Weg zu einer chemifreien Kultur, so Klimrek. Ein Beispiel ist die von Clean Light entwickelte UV-C Technik. Bei dieser werden die Kulturen täglich mit einer milden Dosis UV-C Strahlung behandelt. Da durch die Behandlung keine Schwefelbrenner mehr in Rosen erforderlich sind, werden biologische Kulturverfahren besser möglich.

Für Pflanzenschutzmittel wird ein Baum mit mehreren vertikal angebrachten Düsen verwendet. Der Spritzbaum kann an jedem Transportgerät betrieben werden. Günstig ist aber ein System, dass über den Kulturen verläuft. Bei Verwendung des Systems für den Klimrek Railspant kann die Pflanzenschutzbehandlung voll automatisiert werden, so Klimrek. Zudem kann in und zwischen den Reihen behandelt werden, so dass die Pflanzen von allen Seiten behandelt werden. Das System ist nach Firmenangaben ideal für die Ausbringung biologischer Mittel wie Enzicur Kopper, Mycotal Kopper, UV-C light Cleanlight, Weiße Fliege Licht TNO oder auch chemischer Produkte wie Etrel, CCC und mehr.

Eine weitere Neuheit ist der Klimrek Heat Buffer. Die Wärmespeicherung ist ein Element im moderne Energiemanagement. Der Klimrek Heat Buffer wird vergleichbar einem Wasserreservoir unter dem Gewächshaus installiert. Er bleibt immer komplett gefüllt und ist geeignet für Gießwasser sowie Heizwasser bis 95 °C. Abgedeckt ist der Buffer mit Sandwichplatten. Auf diesen können die unterschiedlichsten Kultursysteme verwendet werden.

Als Vorteile nennt das Unternehmen 30 Prozent geringere Kosten als für einen Stahltank, 50 Prozent weniger Wärmeverlust, keine Notwendigkeit für teure Einrichtungen und keine Rostschäden.