Messen

expoSE & expoDirekt: Neues für den Spargel- und Erdbeeranbau

, erstellt von

expoSE und expoDirekt, das Messeduo für Technik und Dienstleistungen in der Spargel- und Erdbeerproduktion sowie für landwirtschaftliche Direktvermarktung, Freilandgemüse und Beerenobstanbau, findet vom 20. bis 21. November in Karlsruhe statt. Rund 440 Aussteller aus zwölf Nationen zeigen dort ihre Innovationen – einige davon erstmalig.

In zwei großen Messehallen präsentieren sich die Aussteller der Fachmesse expoSE und expoDirekt. Foto: VSSE/Jürgen Rösner

Viele Aussteller erstmals auf dem Messeduo vertreten

Auf rund 25.000 Quadratmetern erstrecken sich die 24. expoSE, Europas Leitmesse für die Spargel- und Beerenproduktion, und die 9. expoDirekt, Deutschlands größte Fachmesse für landwirtschaftliche Direktvermarktung, erklärt der Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer (VSSE) als Veranstalter. Rund 22 Prozent der Aussteller kommen aus dem Ausland. Mit 59 Unternehmen sind die Niederlande am stärksten vertreten, gefolgt von Anbietern aus Italien, Frankreich, der Schweiz und Polen. Viele Aussteller präsentieren sich zum ersten Mal auf dem Messeduo.

„Erntehelfermangel, Kostendruck und Alternativen zum Rückgang der Pflanzenschutzmittel-Zulassungen, aber auch klimatische Veränderungen wie die zunehmende Trockenheit, sind Innovations- und Automatisierungstreiber. Die Diskussion um weniger und nachhaltige Verpackungen zeigt sich deutlich in den unterschiedlichsten ökologischen Verpackungsmitteln, die auf der expoDirekt zu sehen sind“, erklärt VSSE-Vorstandssprecher Simon Schumacher.

Vergabe der expoSE- und expoDirekt-Innovationspreise „Best of 2019“

Berater von Offizialberatung und Beratungsdiensten stehen den Messebesuchern bei Fragen zu Nützlingen, Spargel, Beeren sowie Betriebswirtschaft und Direktvermarktung am VSSE-Stand in Halle 2, H2-K30 zur Verfügung. An beiden Messetagen werden Vertreter der Unternehmen auf dem Aussteller-Forum in Halle 2, H2-L25 ihre neuen Entwicklungen sowie „erklärungsbedürftigen Produkte und Konzepte“, wie es auf der Messe-Website heißt, vorstellen.

Im Anschluss an die Eröffnung des Aussteller-Forums werden am 20. November zudem die expoSE- und expoDirekt-Innovationspreise „Best of 2019“ vergeben.

31. Spargeltag auf der expoSE und expoDirekt

Ebenfalls am 20. November findet im Rahmen des Messeduos der 31. Spargeltag im Messe Konferenz Center der Messe Karlsruhe statt. Referenten aus Wissenschaft, Beratung und Praxis stellen ihre neusten Erkenntnisse vor. Das Programm reicht von Themen zur „Spargelvermarktung örtlicher Kooperativen in Norditalien“, über „Wirkungsweisen von Insektiziden im Spargelanbau“, „Perspektiven im Spargelanbau – Zwischen Frust und Innovation“ bis hin zu „Folienrecycling – Status quo und Aussichten bei der Entsorgung von Folien“ und „Kleegrasmischung zur Gassenbegrünung in Spargelanlagen – ein bewährtes Konzept“. Veranstalter sind das Regierungspräsidium Karlsruhe und das Landratsamt Karlsruhe.

Welche Neuheiten und Produkte aus den Angebotsbereichen Technik und Dienstleistungen in der Spargel- und Erdbeerproduktion, landwirtschaftliche Direktvermarktung, Freilandgemüse und Beerenobstanbau die Aussteller in diesem Jahr auf der expoSE und expoDirekt präsentieren wollen, erfahren Sie in unserer großen Messevorschau in der TASPO 45/2019.