Messen

Fachmesse Stadt und Raum enttäuscht

Vom 31. März bis 2. April 2004 fand im Congress Centrum in Hannover die Messe Stadt und Raum statt. Allerdings zeigten sich weder die Veranstalter, die Stadt und Raum Messe und Medien GmbH, noch die Aussteller zufrieden über den Messeverlauf. Eine erste Reaktion der Veranstalter lautet demnach: 2006 wird die Stadt und Raum in ihrer jetzigen Form turnusmäßig nicht stattfinden. Ein Veranstaltungwechsel auf die ungeraden Jahre ist bereits beschlossen. Über eine radikale Umstrukturierung sowie eventuell neue Kooperationspartner denken die Verantwortlichen zurzeit nach. Zur Fachmesse für Stadtgestaltung, Grünflächen, Sportanlagen und Spielräume kamen 20 Prozent weniger Besucher als 2002 (4980). Waren einige der Kongresse und Seminare, die parallel zur Fachmesse veranstaltet wurden, gut besucht, mussten andere kurzfristig wegen mangelnder Beteiligung abgesagt werden. Ein Grund für die rückläufigen Besucherzahlen mag die angespannte finanzielle Lage der Kommunen sein. Angesichts fehlender Investitionen sparen die Städte und Gemeinden auch bei den Reise- und Seminarkosten ihrer Mitarbeiter. Weitere Gründe für die fehlenden Besucher aber auch das Fernbleiben einiger Aussteller sind vielleicht in der zeitlichen Nähe und Konkurrenz der Messen Play & Leisure (Friedrichshafen) und Light and Building (Frankfurt/Main) zu suchen. Als erste Konsequenz wurde vom Geschäftsführer der Stadt und Raum Messe und Medien GmbH, Rolf von der Horst, anlässlich eines Ausstellergesprächs am 1. April der Wechsel der Messe von den geraden zu den ungeraden Jahren verkündet. Die nächste Stadt und Raum wird demnach 2007 wieder ihre Pforten öffnen, dann mit einer völlig neuen Konzeption.