Messen

Frühlingsflirt und Herbstzauber

Auf der diesjährigen Internationalen Pflanzenmesse in Essen präsentiert Kientzler sein Frühlingsflirt- und Herbstzauber-Sortiment.

Bei den Frühlingsflirt-Neuheiten wird nach eigenen Angaben erstmalig auf der IPM 2005 die winterharte und wintergrüne Heuchera-Züchtung Heuchera ‚Key Lime Pie’(P) von Dan Heims – exklusiv bei Proven Winners – zu sehen sein. Sie habe kleine, runde Blätter in Limettengrün und im Neuaustrieb leuchtend Zitronengelb.

Heucherella ‘Gold Strike’ (P), eine Gattungshybride zwischen Heuchera und Tiarella, sei kompakt im Habitus mit seesternförmigem Laub. Sie sei leuchtend goldgrün mit schokoladenbrauner Zeichnung in der Blattmitte und bringe unablässig lockere Blütenrispen mit blass gelben bis rosa farbenen Blüten hervor.

Aus England komme die neue Generation gefüllt blühender Primelsorten. Die Primula Belarina-Serie sei sehr früh und sicher in der Blüte mit riesigen, wohlgeformten Blüten, die zudem stark duftend sind.

Eine weitere Neuheit ist laut Kientzler Tiarella ‚Morning Star mit gefingertem Laub, moosgrün mit schwarzbrauner Mitte. Die sehr frühe Sorte tage unablässig unzählige zarte Blütenrispen bis in den Sommer hinein.

Schön kompakt und gut bestockt im Wuchs, mit gesundem Laub und mittelgroßen, wohlgeformten Blüten in Rahmgelb, die eine breite blaue Bordüre haben und ein knallig-orangefarbenes Auge zeige sich Viola ‘Etain’.

Impatiens-Neuheiten

Auf der IPM präsentiert Kientzler die neuesten Impatiens-Sorten Paradise zu sehen sein, darunter die knallig-orangefarbene ‘Belize’, die leuchtend lila-blaue ‘Moyo’ sowie ‘Tomini’, die zwischen einem fluoreszierendem Magenta und Kardinalspurpur schillert.

Neu im Herbstzauber-Sortiment sind unter anderem Heuchera ‘Licorice’ (P), eine exklusive PW-Staude von Dan Heims. Sie sei kräftig im Wuchs mit glänzendem, tief purpurschwarzem Laub, silbrig überzogen (Lizenz- und etikettenpflichtig). Heucherella ‘Pink Whispers’ (P) zeige sich mit ahornförmigem Laub, silbergrün mit dunkelbrauner Äderung. Sie sei robust und rasch wachsend, kompakt mit lockeren Blütenrispen und besetzt mit kleinen rosafarbenen Blüten. Bei Salvia sinaloensis handele es sich um eine klein bleibende Salvia-Art aus Mexiko mit dunkelpurpurgefärbten Blättern (bei Freilandkultur) und vielen kurzen Rispen. Im Sommer bis in den Herbst bilden sich laut Kientzler viele leuchtend azurblaue Blüten.

Kontakt: Kientzler Jungpflanzen GmbH & Co. KG, Binger Straße, 55457 Gensingen.