Messen

Fruit Logistica: Was gibt‘s Neues?

, erstellt von

Ob Welt- oder Messe-Premieren: Auf der heute gestarteten Fruit Logistica werden auch dieses Jahr wieder jede Menge Neuheiten gezeigt. Unsere Fachredakteurin Therese Backhaus-Cysyk stellt Interessantes für den Gartenbau vor.

Basilikum „Basil Tops“

2BFresh (Halle B, CityCube, Stand C-15) zeigt in Berlin den neuen Basilikum „Basil Tops“. Bisherige Sorten bestehen zu 80 Prozent aus Stielen und nur zu 20 Prozent aus Basilikumblättern. Basil Tops bieten – wie der Name sagt – nur die gebrauchsfertigen Basilikumblätter. Sie sind satt dunkelgrün, sehr aromatisch und besitzen einen konzentrierten, süßlichen Geschmack. Die Haltbarkeit von „Basil Tops“ sei laut Aussteller mindestens genauso gut wie bei bisherigen Produkten, wenn nicht sogar besser.

Schwarzer Knoblauch „Amefruits gourmet“

Amefruits (Halle 11.2, Stand B-02) zeigt den schwarzen Knoblauch „Amefruits gourmet“, der aus dem spanischen violetten Knoblauch aus Las Pedroñeras hergestellt wird. Die ausgewählten Zwiebeln werden etwa 40 Tage fermentiert bei spezifischen Temperaturen zwischen 65 und 80 Grad Celsius und einer speziellen Luftfeuchtigkeit. Ergebnis, so der Hersteller, ist ein schwarzer, stärkender Knoblauch, der natürliche Proteine enthält, Cholesterin und Triglyceride reduziert sowie einen zehnfach höheren Gehalt an Antioxidantien gegenüber den unbehandelten Zwiebeln hat.

Kirschtomate ‘Solero F1’

Gelb ist die Farbe, mit der Southern Seed (Halle 1.2, Stand B-16) zur Fruit Logistica eine neue Kirschtomaten-Sorte für das Jahr 2018 vorstellt. Die Frucht selbst hat eine kleine bis mittlere Größe, ist tief gelb, hat eine leicht längliche Form und nach eigenen Angaben einen hohen Brixwert. Sie ist nach der Ernte recht lange haltbar. Zu den wichtigsten Merkmalen zählt, dass die Pflanze nicht determiniert und durchschnittlich kräftig ist. Gute Fruchtansatzfähigkeit und reichlicher Blütenansatz sind weitere Kennzeichen. Die ‘Solero F1’ kann im Gewächshaus ganzjährig gepflanzt werden.

Tomatensorte ‘Toma‘muse’ in Erdbeerform

In Zusammenarbeit mit vier weltweit führenden Produzenten – Mastronardi Produce (Kanada), Stoffels (Belgien), La-Palma (Spanien) und Perfection Fresh (Australien) – hat der Saatgutzüchter TomaTech (Halle 11.1, Stand B-05) die Tomatensorte ‘Toma‘muse’ entwickelt. Die Kooperation von Züchter und Erzeugern mache es möglich, die Marke ‘Toma‘muse’ über drei Kontinente (Nordamerika, Europa und Australien) zu verbreiten und sie somit international bekannt zu machen. ‘Toma‘muse’ biete einen vollen Geschmack. Ihre außergewöhnliche erdbeerartige Form, ihre Burgunder-Farbe, die ausgeprägte Textur und das besondere Aroma mache sie zu einer vielseitigen Tomate.

Tomaten und Paprika

Erstmals in Europa präsentiert Syngenta (Halle 11.1, Stand B-03) einige neue Gemüsesorten in Berlin. Bei Kumato ‘Gran Sabor’ handele es sich um eine mittelgroße Tomate mit extra Süße. Die Baby-Kumato habe die ideale Größe für einen tollen Tomaten-Snack. Und die Kumato ‘Tropical’ punkte mit ihrem Geschmack und Aroma. Die drei Neulinge ergänzen das bestehende Kumato-Original- und -Mini-Sortiment.

Syngenta erweitert sein europäisches Blocky-Paprika-Sortiment zudem um drei neue Sorten. Der für Nordeuropa vorgesehene rote Paprika ‘Gina’ ist für die Gewächshausproduktion gedacht, mit gleichmäßigem Wuchs und konstantem Fruchtgewicht.

Süßkartoffeln und Hochstämmchen

Hishtil (Halle 1.2 B-10) stellt auf der Fruit Logistica aus seiner neuen Hobby-Gartenlinie die Süßkartoffel vor, die sich beim Kunden zum Anbau im eigenen Garten oder auf dem Balkon eignet. Virus-indiziert und zertifiziert biologisches Vermehrungsmaterial werde in 10,5cm-Töpfen angeboten, erklärt Hishtil und ergänzt: Die Hobby-Linie werde unter strengsten Standards produziert.

Darüber hinaus zeigt der israelische Züchter seine Hochstämmchen und veredelte Jungpflanzen zur Produktion von solchen. Neben den Zierpflanzen FunTaStick Calibrachoa gibt es unter FunTaStick Pepper auch verschiedene Pepperoni-Sorten, die in Berlin vorgestellt werden.

B-Mox-grundiertes Saatgut

Bejo Zaden (Halle 1.2, Stand B-15) hat nach eigenen Angaben das Saatgut-Anreicherungsmittel B-Mox entwickelt und kann damit B-Mox-grundiertes Saatgut für Karotten, Wurzelpetersilie und Bundzwiebeln anbieten, das auch für Bio-Anbauer geeignet ist. B-Mox basiere auf einer neuen Technologie, die das Saatgut kräftiger macht, wodurch das Wachstum im frühesten Stadium stimuliert und die Pflanze robuster wird.

Während der gesamten Wachstumsperiode zeigen die Pflanzen nach eigenen Aussagen eine verbesserte Stresstoleranz und Gesundheit als Folge eines besser entwickelten Wurzelsystems. Positive Auswirkungen für den Anbauer: geringeres Risiko in den ersten empfindlichen Wochen der Wachstumsperiode, ein weniger krankheitsanfälliger Bestand und eine um bis zu 15 Prozent verbesserte Ausbeute.

Dunkelgrün: Sellerie, Pastinake und Kohl

Eine der neuesten dunkelgrünen Hybrid-Sorten des britischen Gemüsezucht-Unternehmens Tozer Seeds (Halle 1.2, Stand B-02) ist der Sellerie ‘Hadrian’. Er habe sich sowohl bei Tests in Europa als auch in den USA mit seiner idealen Höhe und seinem ausgezeichneten Gewicht hervorgetan. Bei frühen Aussaaten habe ‘Hadrian’ eine mittlere Schossfestigkeit gezeigt. Im Sommer neigt er weniger zu Seitensprossen als andere Sorten.

Die Pastinake ‘Warrior’, die neueste Hybride im Sortiment des Wurzelgemüses, zeigt sich wohlproportioniert. ‘Warrior’ sei beständig gegen Wurzelkrebs und könne ideal bis zum späten Herbst gelagert werden. ‘Buttonhole Kale’ gehört ins wachsende Sortiment der farbigen Kohlsorten. Die kräftigen, leuchtend rosa Rippen kontrastieren mit dem dunkelgrünen, süßen Blatt. Sowohl der Rosettenkopf als auch die äußeren Blätter sind optisch ansprechend.

Verkaufskonzept „Einhorn Herzbeeren“

Neben neuen Sansibar-Kochboxen mit Obst und Gemüse für Nordsee-Freunde zeigt Landgard (Halle 20, Stand B-02) auf der Fruit Logistica sein neues Verkaufskonzept „Einhorn Herzbeeren“. Damit sollen Erdbeeren von Landgard-Erzeugern mit ihrem süßen und frischen Geschmack als gesunde Einhorn-Snacks verkauft werden.

Füllsystem für Kräuter und Salate

Ein neues vertikales Füllsystem (VFFS) hat Ulma Packaging (Halle 3.1, Stand A-03) auf den Markt gebracht. Das Verpacken von frischen Kräutern und losen Blattsalaten soll damit wesentlich vereinfacht werden. Der manuelle Einsatz soll reduziert werden.

Das VTI 640 V-Modell sei mit einer Absaugungseinheit ausgestattet, die Kräuter und Salate im Beutel schnell ohne jegliche Beschädigung herunterzieht. Diese Neuerung sei eine kostengünstige Alternative zur Ultraschall-Versiegelung.

Produkte aus Sämereien

Carl Pabst Samen und Saaten (Halle 21, Stand F-10) ist mit neuen Anzucht-Würfeln auf der Fruit Logistica. Das besondere Papier der Würfel ist dank eines aufwendigen Herstellungsverfahrens drei bis vier Wochen wasserdicht, so Pabst. Der Würfel lasse sich mit einer Aufreißlasche leicht öffnen. Im Inneren befindet sich eine Cocopeat-Tablette oder Erde. Nach der Anzucht werden die Jungpflanzen vereinzelt und in Kübeln oder in Erde ausgepflanzt. In der Erde wachsen die Wurzeln durch die Hülle, und das Papier wird mit der Zeit abgebaut.

Im neuen Bio-Convenience-Produkt „flixGrün“ lässt sich MikroGemüse in der Verpackung nach Zugabe von Wasser in vier bis acht Tagen anziehen und dann ernten. Reste können im Biokompost entsorgt werden. Die in einem patentierten Verfahren hergestellten neuen EasySeed-Pellets bestehen aus einer Hülle aus Lehm, Erde und Mineralien und werden einfach auf den Boden geworfen, keimen dann in dem Lehmkörper und verwachsen mit dem Untergrund. Lieferbar sind sie mit Grassamen, Blumenmischungen, ausgesuchten Kräutern und Gemüsen.

Beerenobst-Substrat

Grob strukturiert, stabil sowie drainfähig auch nach längerer Standzeit – so lauten die Anforderungen an die speziellen Brill-Beerenobst-Substrate von Gebr. Brill Substrate (Halle 11.1, Stand A-19). Bewährt haben sich nach Herstellerangaben vier Grundrezepturen, die sich je nach technischer Ausstattung oder Wasserqualität modifizieren lassen. Wichtige Bestandteile der Rezepturen sind ausgesuchter grober Weißtorf, die aufbereiteten nachwachsenden Rohstoffe CocoDrain und LignoDrain plus Blähton und Perlite.

Außerdem bietet Brill für die Vermehrung von Beerenobst, speziell für Erdbeeren, angepasste Substrate. Diese sind durch ein ausgewogenes Verhältnis von Weiß- und Schwarztorf, eine niedrige Startdüngung plus umhüllten Langzeitdünger gekennzeichnet und garantieren so eine optimale Wurzelentwicklung. Zur Fruit Logistica will Brill sein neues, in Zusammenarbeit mit Kunden entwickeltes Substrat Pro berry red PE15 vorstellen. Neben Weißtorf und CocoDrain dienen in dieser Rezeptur Perlite als wichtiger Strukturgeber.

Mikrogranulat-Dünger

Microseed WR heißt der neue Mikrogranulat-Dünger von Euro (Halle 11.1, Stand B-08), der speziell dafür entwickelt wurde, Trockenstress zu bekämpfen, denn er sei in der Lage, die Bodenwasser-Retention zu erhöhen. Der Durchmesser der Düngerkörner betrage nur 0,3 bis 1,0 Millimeter und liefere wichtige Stoffe für die Wurzelentwicklung wie Stickstoff, Phosphor und Zink. Das pflanzliche Polymer mache es möglich, Wasser zunächst zu absorbieren und dann bei Trockenstressbedingungen langsam – bis zu vier Monate – wieder abzugeben, wie bei hohen Temperaturen, sandigen Böden.

Baumschneider CRF und ORS

CRF heißt ein neuer Baumschneider mit Messerbalken von Rinieri (Halle 5.1, Stand B-08), der sich für den Schnitt von Ästen mit drei bis vier Zentimetern Durchmesser eigne. Das Gerät wurde für den Einsatz in Obstplantagen entwickelt. Der Rahmen hat serienmäßig drei hydraulische Bewegungen (Hub, Seitenverschub, Neigung) und ein vertikales Schneidwerk. Ober- und Unterbalken können je nach Bedarf hinzugefügt werden. Das Standardgerät lässt sich direkt an die Traktorhydraulik anschließen.

Der neue Baumschneider ORS wurde für den Obstanbau mit großen Baumkronen entwickelt. Das Gerät verfüge über ein schweres Schneidwerk mit Sägeblättern, das Äste bis zu zehn Zentimeter Durchmesser schneidet. Eine schwerere Version für größere Äste ist ebenfalls verfügbar. Die Hydraulikleistung ist für dieses Modell sehr wichtig, darum wird es bereits mit unabhängiger Hydraulikanlage und Ölkühler geliefert. Alle Bewegungen werden über einen proportionalen Joystick gesteuert.