Messen

Für jeden Gartentyp der Passende

Gardena präsentiert auf der Gafa Köln 2004 drei neue Häcksler-Modelle mit zwei alternativen Schneidtechniken. Alle neuen Modelle kommen im Herbst in die Geschäfte und sollen beim Handel für frischen Schwung im Saisongeschäft sorgen.

Der neue Gartenhäcksler „GH 2000“ ist für kleine Gärten mit jungem Baum- und Strauchbestand gedacht. Er soll mühelos Laub, Heckenschnitt, Blumenstauden, Reste von Gemüsebeeten sowie dünnere Äste und Zweige zerkleinern.

Für vielfältige Nutz- und Ziergärten empfiehlt Gardena das Modell „GH 2500“ inklusive praktischem Stopfer. Dieser Häcksler sei universell einsetzbar und zerkleinere auch dickeren Gehölzschnitt. Beide Häckslermodelle verfügen über wend- und nachschleifbare Doppelklingen aus gehärtetem Stahl und haben extra große Trichter zum leichten Einfüllen des Häckselgutes.

Der neue Gardena Leisehäcksler „LH 2500“ ist laut Unternehmensangaben mit einer wartungsfreien Spezial-Schneidwalze aus gehärtetem Stahl ausgestattet. Dieser kraftvolle und leise Häckslertyp ist für größere Gärten mit älteren Laub- und Nadelgehölzen konzipiert. Selbst dicke, holzige Äste sollen kein Problem sein.

Wie Gardena informiert, verfügen alle neuen Gartenhäcksler über einen automatischen Selbsteinzug, entsprechen höchsten Sicherheitsstandards und sind komfortabel in der Handhabung. Mit dieser Produktdifferenzierung will das Ulmer Unternehmen die bedarfsgerechte Orientierung beim Häckslerkauf erleichtern und Ordnung in die Angebotsstruktur des Handels bringen.

Kontakt: Gardena International GmbH, 89079 Ulm.

• Halle 14.1, Stand F11/G10, F21/G20, F41/G40