Messen

Für jeden Rasen den passenden Dünger

Hauert präsentiert auf der IPM seine neue Progress Rasendüngerlinie, die mit dem Sphero-Verfahren hergestellt wird. Die Progress Rasendünger weisen eine einheitliche Korngröße von 2,5 Millimeter auf, lassen sich mit allen gängigen Streugeräten exakt, gleichmäßig und staubfrei ausbringen. Durch den hohen Anteil Langzeitstickstoffanteil der Progress Dünger, der zwischen 60 und 90 Prozent liegt, werden den Angaben zufolge Auswaschungsverluste minimiert und ein gleichmäßiges Gräserwachstum erzielt.Progress Kickoff – zur Startdüngung im Frühjahr – sorge auch bei kühler Witterung für rasches Ergrünen und minimiere gerade in der niederschlagsreichen Zeit die Nährstoffverluste.Progress Match – zur Sommerdüngung – sorge in den wärmeren Monaten eine gleichmäßig dichte und strapazierfähige Grasnarbe.Progress Finish mit seinem hohen Kaliumanteil ist laut Hauert der ideale Herbstdünger, der die Widerstandsfähigkeit der Gräser gegen Kälte und Krankheiten erhöht und die Bespielbarkeit, gerade im Winter, verbessert.Progress Park, der ultimative Langzeitdünger, der sechs Monate wirke und die Gräser mit nur einer einzigen Düngung für eine ganze Saison mit allen wesentlichen Nährstoffen versorge, wird dort angewandt, wo mehrere Düngungen nicht möglich oder nicht erwünscht sind.Progress Libero N43 ermögliche mit nur zwei Anwendungen pro Saison dort ein ausreichendes Gräserwachstum, wo Kalium und Phosphat ausreichend vorhanden sind.Die Progress Dünger Kickoff, Match und Finish enthalten außerdem die Spurenelemente Eisen, Kupfer, Mangan und Molybdän, damit es den Gräsern auch bei höheren pH-Werten an Nichts mangelt, informieren Hauert Günther Düngerwerke.Kontakt: Hauert Günther Düngerwerke GmbH, Weinstraße 19, 91058 Erlangen, Tel.: 09131-6064–0, Fax: 09131-606441, E-Mail: info@hauert-guenther.dewww.hauert-guenther.de

IPM 2011: Halle 3, Stand 3A66