Messen

Für schönere Pflanzen

Geohumus ist ein neues Hochleistungsgranulat, das Wasser effizient speichert und bei Bedarf wieder an die Pflanze abgibt. Darüber hinaus biete es im Garten- und Landschaftsbau, bei der Rekultivierung zerstörter Landschaften sowie im Sportplatzbau zahlreiche Vorteile, informiert die Geohumus International GmbH. Auch in Städten könne Geohumus zum Beispiel in Grünanlagen, auf Verkehrsinseln sowie zur Dachbegrünung eingesetzt werden: So verbessert das Granulat die Bodenstruktur, fördert das Bodenleben, begünstigt die Nachlieferung von Pflanzennährstoffen und stimuliert das Wachstum der Pflanzenwurzeln, nennt der Hersteller die Eigenschaften.

Geohumus werde in kleinen Mengen direkt in die Pflanzenerde eingemischt und erspart jedes dritte Gießen, denn Geohumus könne das bis zu 40-fache seines Eigengewichts an Wasser aufnehmen. Schon eine geringe Menge Geohumus sorge dafür, dass der Boden ein Optimum an Wasser speichert und die Pflanzen bestmöglich mit Nährstoffen versorgt werden. GaLaBauer und Stadtgärtner profitieren nach eigenen Angaben gleichermaßen vom reduzierten Bewässerungsaufwand, Kosteneinsparungen und verbessertem Pflanzewachstum.

Die Vorteile von Geohumus:

bietet hocheffiziente Wassernutzung;

ist strukturstabil und kann Wasser immer wieder aufnehmen und abgeben;

durch das Aufquellen und Schrumpfen sorgt Geohumus für eine mechanische Bodenverbesserung;

reduziert den Düngemittelbedarf und leistet effektiven Grundwasserschutz;

hat eine Wirkungsdauer von drei bis fünf Jahren.

Kontakt: Geohumus International GmbH, Carl-Benz-Straße 21, 60386 Frankfurt.