Messen

GaLaBau 2014: Stoneguard im Fokus

Besucher der Bomag GmbH dürfen sich auf dem Messestand und im Außengelände auf über 70 Maschinen freuen. Die Pflasterplatte Stoneguard bildet den Kern des Messeauftritts. Erstmals während der GaLaBau 2012 als Prototyp präsentiert, fand die Rüttelplatte auf Anhieb Anklang bei den Experten und ist nun als komplette Modellserie nach Nürnberg zurückkehrt. 

Verhindert Kantenbruch: Als weltweit erste reversierbare Platte für den Pflasterbau steht die Stoneguard im Mittelpunkt der Bomag Messepräsenz. Werkfoto

Am Hallenstand dreht sich standesgemäß alles um den Produktbereich Light Equipment. Im Mittelpunkt des attraktiven Standkonzepts stehen fünf Modelle (BPR 25/50, BPR 35/60, BPR 50/65, BPR 55/65 und BPR 60/65) der weltweit einzigen Pflasterplatte Stoneguard. Konkrete Projektbeispiele mit originalem Baustellenmaterial verdeutlichen die besonderen Anwendungsvorteile der Maschine.

Überall, wo wirtschaftliches Einrütteln verlangt wird, lässt sich Stoneguard hervorragend einsetzen. Die reversierbare Platte ist mit einem Spezialkunststoffteil kraft- und formschlüssig unterbaut. Überdies umschließt das Kunststoffteil die Maschine seitlich um einige Zentimeter. Anwender können so direkt an Randsteine, Fassaden oder im Pflaster integrierte Bauelemente heranfahren, ohne etwas zu beschädigen. Auch schwierige Pflastersorten rüttelt die Platte ein, ohne Kantenabbrüche und Abplatzungen zu verursachen.

Auf dem Freigelände ist Anfassen und Ausprobieren die Devise. Mit insgesamt 40 Maschinen gibt es für die Besucher jede Menge zu entdecken. Neben Stampfern, vorwärtslaufenden und reversierbaren Platten sowie Mehrzweckverdichtern präsentiert Bomag auch leichte Tandemwalzen in der 1,5 bis 4,3 Tonnen Klasse sowie Walzenzüge und Kleinfertiger.

Mit ihrer überzeugenden Verdichtungsleistung und dem starken Kubota Tier IV Motor arbeiten die leichten Tandems leistungsstark, verbrauchsarm und umweltfreundlich. Die neue 5. Generation bietet Übersicht für den Fahrer, beste Verdichtungstechnik und erfüllt so alle Anforderungen im Asphalt-, Erd- und GaLaBau.

Überall dort, wo wirtschaftliches Arbeiten im Wegebau gefragt ist, kommt der BF 223 C zum Einsatz. Der Kleinfertiger mit rund fünf Tonnen Einsatzgewicht überzeugt mit seiner kompakten Bauform und Einbaubreiten von 500 bis maximal 4.000 Millimetern. Die zuverlässige Elektrobohle und der fünf Tonnen fassende Kübel sorgen für eine hohe Einbauleistung.

Ebenfalls auf dem Außengelände gezeigt wird der Walzenzug BW 177 BVC. Mit den Kreiserregern oder der gerichteten Amplitude der Bomag Variocontrol kann die Maschine auch unter schwierigen Bedingungen und in sensiblen Bereichen effizient verdichten. Walzenzüge dieser Modelle werden wahlweise mit Glattbandage, Stampffußbandage oder Stampffußsegmentmantel ausgestattet. Steigungen von bis zu 56 Prozent überwindet die Maschine dank Doppelpumpenantrieb mühelos. Die Ecomode Funktion (Standard) gleicht Drehzahlen je nach Arbeitsintensität an und verbraucht bis zu 30 Prozent weniger Kraftstoff. (ts)

Kontakt: www.bomag.com
Halle 7, Stand 7–222