GaLaBau Ausblicke 2020: Unternehmensnachfolge – so gelingt sie

Veröffentlichungsdatum:

Damit die Unternehmensnachfolge für alle Beteiligten erfolgreich verläuft, gilt es, diese frühzeitig zu planen. Foto: Pixabay

Viele Familienbetriebe, kleine und mittlere Unternehmen im Garten- und Landschaftsbau stehen bei einem Generationenwechsel vor großen Herausforderungen. Wie sich die Unternehmensnachfolge für alle Beteiligten erfolgreich gestalten lässt, ist Thema der vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen im Rahmen der IPM veranstalteten GaLaBau Ausblicke 2020.

Nachfolge oftmals bedeutendste Entscheidung im Unternehmerleben

Im Unternehmerleben gehört die Nachfolge oftmals zu den bedeutendsten Entscheidungen. Die nachfolgende Generation hingegen muss in große Fußstapfen treten. Sie möchte Traditionen bewahren und gleichermaßen innovativ und eigenständig agieren. Die Unternehmensnachfolge muss folglich frühzeitig angegangen werden, um rechtliche, steuerliche oder betriebswirtschaftliche Herausforderungen zu meistern.

Zudem werden viele Betriebe als Familienunternehmen geführt. Auch zwischenmenschliche Themen dürfen also im Konstrukt der Unternehmerfamilie nicht außer Acht gelassen werden.

Im Rahmen der Internationalen Pflanzenmesse (IPM) in Essen widmen sich die GaLaBau Ausblicke 2020 am Messedonnerstag, 30. Januar, von 9:30 bis etwa 14 Uhr diesem relevanten Thema. Hochkarätige Referenten geben dabei im Foyer Congress Center Süd praxistaugliche Tipps und berichten von eigenen Erfahrungen.

Programm der GaLaBau Ausblicke 2020 im Rahmen der IPM

Nach einem Get-together und der einführenden Begrüßung durch H. Christian Leonhards, Präsident des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen, startet das Programm mit einem Vortrag von Uni-Prof. Dr. Heiko Kleve, der Inhaber des Lehrstuhls für Organisation und Entwicklung von Unternehmerfamilien am Wittener Institut für Familienunternehmen (WIFU), Fakultät für Wirtschaftswissenschaft, der Universität Witten/Herdecke ist. Der Soziologe, Sozialpädagoge, Berater und Coach für Unternehmerfamilien referiert zum Thema „Von Generation zu Generation. Unternehmensnachfolge als psycho-soziale Herausforderung“.

Weiter geht es um 11 Uhr mit Prof. Dr. Peter May, der als einer der führenden Experten für Familienunternehmen und Pionier der strategischen Beratung ihrer Inhaber gilt. Der Jurist und Betriebswirt berät und begleitet namhafte Unternehmerfamilien und ist Gründer von Peter May Family Business Consulting. Im Rahmen der GaLaBau Ausblicke 2020 teilt er seine Erfahrungen zum Thema „So sichern Sie die Zukunft Ihres Unternehmens“.

Unternehmensnachfolge im Mittelstand: Bürde oder Herausforderung?

Nach einer kurzen Pause widmet sich ab 12 Uhr schließlich Lencke Steiner, Mitglied im FDP-Bundesvorstand, Bundesvorsitzende des Verbands „Die Jungen Unternehmer BJU“ (2012–2015) und ehemaliges Jurymitglied in der VOX-Gründershow „Die Höhle der Löwen“, der Frage „Familienunternehmen – Nachfolge im Mittelstand, Bürde oder Herausforderung?“. Dabei kann Steiner aus eigener Erfahrung sprechen, denn nach Ausbildung und Studium stieg sie ins elterliche Verpackungsunternehmen W-Pack ein und leitete das Bremer Familienunternehmen bis zum Verkauf an einen Investor Anfang vergangenen Jahres gemeinsam mit ihrem Vater.

Weitere Informationen zur Veranstaltung GaLaBau Ausblicke 2020 sind auf der Website des Verbands Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Nordrhein-Westfalen zu finden.