Messen

GaLaBau-Messe nun auch als Plattform für Bau, Pflege und Management von Golfplätzen

Ab 2008 ist die GaLaBau, Internationale Fachmesse Urbanes Grün und Freiräume, das neue Forum für Bau, Pflege und Management von Golfplätzen in Deutschland. Für deutsche Golf-Fachverbände und deren Mitglieder – Golfplatzbetreiber, -manager, -architekten, und Greenkeeper – bieten über die „Deutschen Golfplatztage“ die Möglichkeit, sich gemeinschaftlich zu präsentieren. Die NürnbergMesse, der Bundesverband Garten- und Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), als ideeller Träger, sowie die Geschäftsführer des Deutschen Golf Verbandes (DGV), des Bundesverbandes Golfanlagen (BVGA), des Golf Management Verbandes Deutschland (GMVD), der Professional Golfers Association of Germany (PGA) und des Greenkeeper Verbandes Deutschland (GVD) begrüßen diese Entwicklung. Derzeit sind in Deutschland rund 530.000 Golfer und knapp 700 Golfclubs in Verbänden organisiert.

Kongress geplant

Die Themenbereiche des Fachteils „Deutsche Golfplatztage“ spiegeln sich schon im Untertitel der GaLaBau wider: Planen – Bauen – Pflegen.

Dazu Klaus Dallmeyer, Geschäftsführer des Deutschen Golf Verbandes (DGV), mit Blick auf die GaLaBau 2008: „Der Golfbereich benötigt für eine zukunftsfähige Entwicklung eine gemeinsame Plattform: eine starke Messe mit Informationen über Produktneuheiten und einen Treffpunkt für den Austausch sowie die Weiterbildung der verschiedenen auf einer Golfanlage tätigen Entscheider."

Seit vielen Jahren sind die einschlägigen Unternehmen auf der GaLaBau mit Angeboten zu Bau und Pflege von Grünanlagen und Freiflächen – hierzu zählen die Golfplätze heute mehr denn je – präsent.

Hinzu kommen ab 2008 hoch spezialisierte Firmen vorrangig für Bau und Pflege von Golfanlagen. Bestehende Verbands- und Fachveranstaltungen werden künftig im Rahmen der „Deutschen Golfplatztage“ im CCN Ost zu einem großen Kongress zusammengefasst.

Golf-Village

Ergänzend haben die Besucher die Möglichkeit, im „Golf-Village“ die Verbände und deren Wirkungsspektrum kennen zu lernen. In einem dem „Golf-Village“ angegliederten Fachforum werden in Kurzvorträgen und Podiumsdiskussionen aktuelle Themen aufgegriffen.

Der Präsident des Bundesverbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (BGL), Hanns-Jürgen Redeker, erklärte: „Wir begrüßen diese kontinuierliche Weiterentwicklung der internationalen grünen Leitmesse. Mit einem Bereich für Bau, Pflege und Management von Golfplätzen wird die GaLaBau nicht nur als Plattform für die Golfplatzbranche noch attraktiver.

Auf die Fachbesucher aus aller Welt wartet damit ein erneut stärker abgerundetes Angebot in allen Bereichen rund ums Planen, Bauen und Pflegen – aus unserer Sicht eine gute Grundlage, um die bisherigen Messe-Erfolge wiederum zu steigern und eine neue Rekordmarke anzusteuern.“